Browse Prior Art Database

Befestigung eines Designrahmens in der elektrischen Installationstechnik mittels Schnappverbindung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020452D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 12 (2003-12-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Dec-25
Document File: 1 page(s) / 121K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bislang werden Designrahmen in der elektrischen Installationstechnik zumeist durch Schrauben am Geraeteeinsatz oder durch jeweilige Bedienelemente wie Tasten befestigt bzw. gehalten. Durch eine neuartige Ausfuehrung der Halterung kann der Montageaufwand verringert werden. Zudem entfallen zusaetzliche Montageteile wie Schrauben. Dabei befinden sich am Designrahmen Federelemente, die in den Geraeteeinsatz einschnappen (siehe Abb. 1). Der Geraeteeinsatz wird in der Einbaudose befestigt. Der Designrahmen wird dann unter Ueberwindung der Kraft von Federelementen, die in Ausschnitte des Haengebuegels am Geraeteeinsatz eingreifen, aufgesteckt. Er wird durch die Kraft der Federelemente gehalten. Eine Demontage ist durch ein Abziehen der Abdeckung unter Ueberwindung der Kraft der Federelemente moeglich. Dies kann beispielsweise durch Abhebeln durch ein geeignetes Werkzeug wie einem Schraubendreher an einem dafuer vorgesehenen Ausschnitt erfolgen. Die Montage des Bedienelementes kann vor oder nach der Montage des Designrahmens erfolgen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 97% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J16034.doc page: 1

Befestigung eines Designrahmens in der elektrischen Installationstechnik mittels Schnappverbindung

Idea: Thomas Niedermann, DE-Regensburg

Bislang werden Designrahmen in der elektrischen Installationstechnik zumeist durch Schrauben am Geraeteeinsatz oder durch jeweilige Bedienelemente wie Tasten befestigt bzw. gehalten.

Durch eine neuartige Ausfuehrung der Halterung kann der Montageaufwand verringert werden. Zudem entfallen zusaetzliche Montageteile wie Schrauben. Dabei befinden sich am Designrahmen Federelemente, die in den Geraeteeinsatz einschnappen (siehe Abb. 1). Der Geraeteeinsatz wird in der Einbaudose befestigt. Der Designrahmen wird dann unter Ueberwindung der Kraft von Federelementen, die in Ausschnitte des Haengebuegels am Geraeteeinsatz eingreifen, aufgesteckt. Er wird durch die Kraft der Federelemente gehalten. Eine Demontage ist durch ein Abziehen der Abdeckung unter Ueberwindung der Kraft der Federelemente moeglich. Dies kann beispielsweise durch Abhebeln durch ein geeignetes Werkzeug wie einem Schraubendreher an einem dafuer vorgesehenen Ausschnitt erfolgen. Die Montage des Bedienelementes kann vor oder nach der Montage des Designrahmens erfolgen.

Die Federelemente koennen Teil des Designrahmens sein. D.h. sie koennen bei der Herstellung des Teils im Spritzgussverfahren ohne zusaetzlichen Aufwand hergestellt werden. Ihre Anzahl und Position kann entsprechend ihren Anforderungen variieren.

Abb. 1

[Thi...