Browse Prior Art Database

Kombinierte Ansicht von Telefonbucheintraegen - Combined View of PB-Entries

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020570D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 12 (2003-12-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Dec-25
Document File: 1 page(s) / 19K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Mobiltelefone bieten dem Nutzer zumeist vielfaeltige Gebrauchshilfen an. So wird beispielsweise das Ablegen mehrerer Telefonnummern als Adressbucheintrag in dem im Mobiltelefon selbst vorhandenen Speicher unterstuetzt. Sollen mehrere Telefonnummern jedoch im SIM-PB (Subscriber Identity Module - Phone Book) einer einzigen Person zugeordnet werden, so muessen bislang mehrere Eintraege gleichen Namens erzeugt werden, in denen dann jeweils eine Telefonnummer gespeichert wird. In entsprechender Weise werden dem Nutzer beim Oeffnen des SIM-Telefonbuchs alle Eintraege zu ein- und derselben Person separat aufgelistet. Zur benutzerfreundlicheren Gestaltung der Prozedur kann nun mittels einer Software-Logik eine Entkopplung der anzuzeigenden Eintraege des SIM-Phonebooks von den tatsaechlichen physikalischen Eintraegen bewirkt werden. Die Software identifiziert gleichnamige Eintraege und praesentiert diese dem Nutzer als einen einzigen, logisch zusammengehoerigen Eintrag mit mehreren Telefonnummern. Entsprechend geschieht die Aufsplittung eines logischen Eintrags mit mehreren Telefonnummern in mehrere physikalische Eintraege auf der SIM mit Hilfe der Software ohne weiteres Hinzutun des Nutzers.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 77% of the total text.

Page 1 of 1

S

Kombinierte Ansicht von Telefonbucheintraegen - Combined View of PB- Entries

Idea: Falk Mletzko, DE-Muenchen

Mobiltelefone bieten dem Nutzer zumeist vielfaeltige Gebrauchshilfen an. So wird beispielsweise das Ablegen mehrerer Telefonnummern als Adressbucheintrag in dem im Mobiltelefon selbst vorhandenen Speicher unterstuetzt. Sollen mehrere Telefonnummern jedoch im SIM-PB (Subscriber Identity Module - Phone Book) einer einzigen Person zugeordnet werden, so muessen bislang mehrere Eintraege gleichen Namens erzeugt werden, in denen dann jeweils eine Telefonnummer gespeichert wird. In entsprechender Weise werden dem Nutzer beim Oeffnen des SIM-Telefonbuchs alle Eintraege zu ein- und derselben Person separat aufgelistet.

Zur benutzerfreundlicheren Gestaltung der Prozedur kann nun mittels einer Software-Logik eine Entkopplung der anzuzeigenden Eintraege des SIM-Phonebooks von den tatsaechlichen physikalischen Eintraegen bewirkt werden. Die Software identifiziert gleichnamige Eintraege und praesentiert diese dem Nutzer als einen einzigen, logisch zusammengehoerigen Eintrag mit mehreren Telefonnummern. Entsprechend geschieht die Aufsplittung eines logischen Eintrags mit mehreren Telefonnummern in mehrere physikalische Eintraege auf der SIM mit Hilfe der Software ohne weiteres Hinzutun des Nutzers.

In einer beispielhaften Ausfuehrung wird dem Nutzer beim Anlegen eines neuen Eintrags in das SIM- Phonebook eine Eingabemaske mit mehreren Feldern fuer Telefonnummern angeze...