Browse Prior Art Database

Anordnung und Verfahren zur Minimierung der Verdunstungsemissionen bei Verbrennungsmotoren

IP.com Disclosure Number: IPCOM000021157D
Original Publication Date: 2004-Jan-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Jan-25
Document File: 1 page(s) / 18K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Waehrend des Betriebs eines Kraftfahrzeuges finden Tankentlueftungssysteme mit integrierten Aktivkohlebehaeltern, die aus dem Kraftstoffbehaelter verdunstende Kraftstoffdaempfe auffangen und an den Verbrennungsmotor abgeben, Anwendung. Eine weitere Quelle von Verdunstungsemissionen ist das bisher zur Umgebung hin offene Ansaugsystem. An den Saugrohrwaenden angelagerter Kraftstoff verdampft und gelang ueber die leicht geoeffnete Drosselklappe und den Luftfilter in die Umgebung. Um diese Emissionen zu verhindern, wird vorgeschlagen, die Drosselklappe bei Stillstand des Motors vollstaendig zu schliessen. Dabei muss allerdings darauf geachtete werden, dass ein Druckausgleich zwischen dem Saugrohr und der Umgebung erfolgt. Um dies zu erreichen, werden die Verdunstungsemissionen aus dem Saugrohr im Motorstillstand ueber die schon vorhandenen Aktivkohlebehaelter des Tankentlueftungssystems geleitet. Das unterhalb der Drosselklappe angeflanschte Tankentlueftungsventil wird im stromlosen Zustand geoeffnet. Alternativ kann parallel zum normalen Tankentlueftungsventil ein Rueckschlagventil eingebaut werden, das im normalen Motorbetrieb, wenn der Saugrohrdruck geringer als der Umgebungsdruck ist, geschlossen ist und bei fehlender oder positiver Druckdifferenz oeffnet.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 89% of the total text.

Page 1 of 1

S

Anordnung und Verfahren zur Minimierung der Verdunstungsemissionen bei Verbrennungsmotoren

Idea: Wolfgang Ludwig, DE-Schwalbach

Waehrend des Betriebs eines Kraftfahrzeuges finden Tankentlueftungssysteme mit integrierten Aktivkohlebehaeltern, die aus dem Kraftstoffbehaelter verdunstende Kraftstoffdaempfe auffangen und an den Verbrennungsmotor abgeben, Anwendung. Eine weitere Quelle von Verdunstungsemissionen ist das bisher zur Umgebung hin offene Ansaugsystem. An den Saugrohrwaenden angelagerter Kraftstoff verdampft und gelang ueber die leicht geoeffnete Drosselklappe und den Luftfilter in die Umgebung.

Um diese Emissionen zu verhindern, wird vorgeschlagen, die Drosselklappe bei Stillstand des Motors vollstaendig zu schliessen. Dabei muss allerdings darauf geachtete werden, dass ein Druckausgleich zwischen dem Saugrohr und der Umgebung erfolgt. Um dies zu erreichen, werden die Verdunstungsemissionen aus dem Saugrohr im Motorstillstand ueber die schon vorhandenen Aktivkohlebehaelter des Tankentlueftungssystems geleitet. Das unterhalb der Drosselklappe angeflanschte Tankentlueftungsventil wird im stromlosen Zustand geoeffnet. Alternativ kann parallel zum normalen Tankentlueftungsventil ein Rueckschlagventil eingebaut werden, das im normalen Motorbetrieb, wenn der Saugrohrdruck geringer als der Umgebungsdruck ist, geschlossen ist und bei fehlender oder positiver Druckdifferenz oeffnet.

Durch diese Anordnung wird erreicht, dass die bei Motorstillstand im Saugrohr ve...