Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Unified Addressbook

IP.com Disclosure Number: IPCOM000021423D
Original Publication Date: 2004-Feb-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Feb-25
Document File: 1 page(s) / 42K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Ein neuartiges „Unified Addressbook“ verbindet die beiden derzeitig in einem mobilen Kommunikationsendgeraet vorhandenen Telefonbuecher derart, dass beide zugleich ohne gesonderten Datenabgleich untereinander genutzt werden koennen. Die beiden Telefonbuecher befinden sich zum einen auf der SIM- (Subscriber Identity Module) Karte, die problemlos von einem Mobiltelefon zum anderen uebertragen werden kann, und zum anderen in einem gesonderten Speicherbereich im Geraet selbst. Bislang koennen diese beiden Speichermoeglichkeiten nur getrennt voneinander genutzt werden, so dass der Nutzer diese beiden Telefonlisten stetig manuell abgleichen muss. Diese Funktion uebernimmt nun das „Unified Addressbook“.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J17792.doc page: 1

Unified Addressbook

Idee: Falk Mletzko, DE-Muenchen

Ein neuartiges "Unified Addressbook" verbindet die beiden derzeitig in einem mobilen Kommunikationsendgeraet vorhandenen Telefonbuecher derart, dass beide zugleich ohne gesonderten Datenabgleich untereinander genutzt werden koennen. Die beiden Telefonbuecher befinden sich zum einen auf der SIM- (Subscriber Identity Module) Karte, die problemlos von einem Mobiltelefon zum anderen uebertragen werden kann, und zum anderen in einem gesonderten Speicherbereich im Geraet selbst.

Bislang koennen diese beiden Speichermoeglichkeiten nur getrennt voneinander genutzt werden, so dass der Nutzer diese beiden Telefonlisten stetig manuell abgleichen muss. Diese Funktion uebernimmt nun das "Unified Addressbook".

Zu allen Eintraegen des Geraeteadressbuches werden dabei der Name und die erste Telefonnummer des jeweiligen Eintrages automatisch im Hintergrund auf der SIM-Karte parallel ebenfalls gespeichert. Beide Felder des Telefonbuches existieren also zweimal. Ist der Speicher der SIM-Karte vollstaendig belegt, dann entscheidet der Nutzer, ob er den Eintrag auf der SIM-Karte vornehmen will und damit einen anderen ausgewaehlten Eintrag ueberschreibt oder ob er den neuen Eintrag im Geraetetelefonbuch nicht dupliziert.