Browse Prior Art Database

Skill-spezifische Weitervermittlung oder Konferenzteilnahme in Kommunikationssystemen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000021460D
Published in the IP.com Journal: Volume 4 Issue 2 (2004-02-25)
Included in the Prior Art Database: 2004-Feb-25
Document File: 1 page(s) / 47K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei Rueckfragen oder Einberufung von Konferenzen in Kommunikationssystemen kann es vorkommen, dass ein Teilnehmer nicht erreichbar ist und durch einen Vertreter ersetzt werden muss. Dies fuehrt zu Verzoegerungen oder gar zum Abbruch des Versuchs, falls sich kein Vertreter findet. Es wird zwar daran gearbeitet, dieses Verhalten durch Zwischenschalten eines virtuellen Agenten, der automatisch Ersatzteilnehmer sucht, zu verbessern, jedoch ist die Suche auf eine allgemeine Vertreterliste beschraenkt, die fachspezifische Anfragen ausser Acht laesst. Allerdings waere es oft sinnvoll, fuer verschiedene Themen unterschiedliche Vertreter zu bestimmen. Bislang gibt es fuer solche Faelle hoechstens entsprechende Ansagen („Fuer Thema 1 rufen Sie bitte A an, fuer Thema 2 bitte B“, etc.). Es wird hiermit vorgeschlagen, weiterhin einen virtuellen Agenten zur Teilnehmerauswahl zu verwenden, diesen aber mit Funktionscodes zu erweitern. So wird fuer die Auswahl des Vertreters ein Funktionscode mitgegeben, der die Wahl steuert. Der Code kann beispielsweise per Nachwahl eingegeben werden oder der Agent kann ihn abfragen. Jeder Teilnehmer kann seine Vertreterliste dann mit den entsprechenden Funktionscodes versehen, die es dem Agenten erlauben, den jeweils besten Vertreter zu bestimmen und zu kontaktieren.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 88% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J17816.doc page: 1

Skill-spezifische Weitervermittlung oder Konferenzteilnahme in Kommunikationssystemen

Idee: Manfred Hutt, DE-Muenchen

Bei Rueckfragen oder Einberufung von Konferenzen in Kommunikationssystemen kann es vorkommen, dass ein Teilnehmer nicht erreichbar ist und durch einen Vertreter ersetzt werden muss. Dies fuehrt zu Verzoegerungen oder gar zum Abbruch des Versuchs, falls sich kein Vertreter findet. Es wird zwar daran gearbeitet, dieses Verhalten durch Zwischenschalten eines virtuellen Agenten, der automatisch Ersatzteilnehmer sucht, zu verbessern, jedoch ist die Suche auf eine allgemeine Vertreterliste beschraenkt, die fachspezifische Anfragen ausser Acht laesst. Allerdings waere es oft sinnvoll, fuer verschiedene Themen unterschiedliche Vertreter zu bestimmen. Bislang gibt es fuer solche Faelle hoechstens entsprechende Ansagen ("Fuer Thema 1 rufen Sie bitte A an, fuer Thema 2 bitte B", etc.).

Es wird hiermit vorgeschlagen, weiterhin einen virtuellen Agenten zur Teilnehmerauswahl zu verwenden, diesen aber mit Funktionscodes zu erweitern. So wird fuer die Auswahl des Vertreters ein Funktionscode mitgegeben, der die Wahl steuert. Der Code kann beispielsweise per Nachwahl eingegeben werden oder der Agent kann ihn abfragen. Jeder Teilnehmer kann seine Vertreterliste dann mit den entsprechenden Funktionscodes versehen, die es dem Agenten erlauben, den jeweils besten Vertreter zu bestimmen und zu kontaktieren.

Diese Loesung...