Browse Prior Art Database

Geriffelte Dichtflaechen zur Reduzierung der Leckluft, z.B. Laeufer-Dichtbleche

IP.com Disclosure Number: IPCOM000021614D
Original Publication Date: 2004-Feb-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Feb-25
Document File: 1 page(s) / 65K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zur Kuehlluftfuehrung im Bereich der Turbinenlaufschaufelfuesse bei Gasturbinen muessen definierte Raeume im Bereich der Schaufelstirnflaechen abgeschottet werden, wobei moeglichst wenig an Leckageverlusten auftreten sollen. Bislang werden dafuer Dichtbleche mit ueberlappenden Dichtflaechen verwendet. Aus fertigungstechnischen und Montagegruenden werden die Dichtflaechen jedoch mit einem Spalt ausgelegt, so dass dadurch relativ hohe Leckageverluste auftreten. Die Idee besteht darin, geriffelte Dichtelemente zu verwenden. Die Riffelung quer zur Leckagestroemung kann die Verluste um bis zu 50% verringern. Zudem wird eine Abnahme der Sensibilitaet bezueglich von Fertigungs- und Montagetoleranzen erreicht, so dass eine genauere Auslegung des Sekundaerluftsystems ermoeglicht wird. Die Abbildung zeigt eine moegliche Ausfuehrungsform derartiger geriffelter Dichtflaechen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

Geriffelte Dichtflaechen zur Reduzierung der Leckluft, z.B. Laeufer-Dichtbleche

Idea: Mirko Milazar, DE-Muelheim; Ralf Muesgen, DE-Muelheim; Dr. Steffen Skreba, DE-Muelheim; Rudolf Kueperkoch, DE-Muelheim; Christian Rump, DE-Muelheim; Dr. Christoph Droste- Helling, DE-Muelheim; Dr. Volker Vosberg, DE-Muelheim; Dr. Christian Hohmann, DE- Muelheim; Dr. Ulrich Leuchs, DE-Muelheim; Dr. Heinz-Juergen Gross, DE-Muelheim

Zur Kuehlluftfuehrung im Bereich der Turbinenlaufschaufelfuesse bei Gasturbinen muessen definierte Raeume im Bereich der Schaufelstirnflaechen abgeschottet werden, wobei moeglichst wenig an Leckageverlusten auftreten sollen. Bislang werden dafuer Dichtbleche mit ueberlappenden Dichtflaechen verwendet. Aus fertigungstechnischen und Montagegruenden werden die Dichtflaechen jedoch mit einem Spalt ausgelegt, so dass dadurch relativ hohe Leckageverluste auftreten.

Die Idee besteht darin, geriffelte Dichtelemente zu verwenden. Die Riffelung quer zur Leckagestroemung kann die Verluste um bis zu 50% verringern. Zudem wird eine Abnahme der Sensibilitaet bezueglich von Fertigungs- und Montagetoleranzen erreicht, so dass eine genauere Auslegung des Sekundaerluftsystems ermoeglicht wird. Die Abbildung zeigt eine moegliche Ausfuehrungsform derartiger geriffelter Dichtflaechen.

Abb. 1

© SIEMENS AG 2004 file: 2003J13508.doc page: 1

[This page contains 1 picture or other non-text object]