Browse Prior Art Database

Werkzeugfuehrung zur DMS-Montage

IP.com Disclosure Number: IPCOM000021823D
Original Publication Date: 2004-Mar-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Mar-25
Document File: 1 page(s) / 210K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In einem Computertomographen (CT) wird das schwere Detector Measurement System (DMS) an seiner Grundplatte mit starken Schrauben an der rotierenden Trommel befestigt. Die Schrauben stecken in der Grundplatte und sind von der Abdeckhaube des DMS unzugaenglich abgedeckt. Bislang kann das DMS nicht ohne Demontage der DMS-Abdeckhaube montiert bzw. demontiert werden. In der DMS-Abdeckhaube befinden sich Oeffnungen ueber den Befestigungsschrauben, die derzeit mit abschraubbaren Deckeln geschlossen sind. Diese Deckel muessen zur Montage/Demontage des DMS abgenommen werden, bevor die entsprechenden Schrauben mit einem speziellen Schraubenschluessel geloest bzw. festgezogen werden koennen. Zwischen der Grundplatte des DMS und der DMS-Abdeckhaube koennen nun ueber den Befestigungsschrauben Hohlzylinder angeordnet werden, die einen Kragen um die Koepfe der Befestigungsschrauben bilden und in Oeffnungen in der DMS-Abdeckhaube muenden (siehe Abb. 1). Alternativ kann die DMS-Abdeckhaube entsprechende Einstuelpungen aufweisen. Fuer eine Montage/Demontage wird der lange Schraubenschluessel fuer die DMS-Befestigungsschrauben in den Hohlzylinder gefuehrt. Dadurch ist die Elektronik im DMS bei der Montage/Demontage des DMS vor Beschaedigungen durch das Werkzeug geschuetzt. Zudem entfallen die Deckel in der DMS-Abdeckhaube. Ein weiterer Vorteil ist die verkuerzte Montage-/Demontagezeit des DMS.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 89% of the total text.

Page 1 of 1

S

Werkzeugfuehrung zur DMS-Montage

Idea: Thomas Hilderscheid, DE-Forchheim; Claus Pohan, DE-Forchheim; Helmut Lutz, DE-Forchheim

In einem Computertomographen (CT) wird das schwere Detector Measurement System (DMS) an seiner Grundplatte mit starken Schrauben an der rotierenden Trommel befestigt. Die Schrauben stecken in der Grundplatte und sind von der Abdeckhaube des DMS unzugaenglich abgedeckt.

Bislang kann das DMS nicht ohne Demontage der DMS-Abdeckhaube montiert bzw. demontiert werden. In der DMS-Abdeckhaube befinden sich Oeffnungen ueber den Befestigungsschrauben, die derzeit mit abschraubbaren Deckeln geschlossen sind. Diese Deckel muessen zur Montage/Demontage des DMS abgenommen werden, bevor die entsprechenden Schrauben mit einem speziellen Schraubenschluessel geloest bzw. festgezogen werden koennen.

Zwischen der Grundplatte des DMS und der DMS-Abdeckhaube koennen nun ueber den Befestigungsschrauben Hohlzylinder angeordnet werden, die einen Kragen um die Koepfe der Befestigungsschrauben bilden und in Oeffnungen in der DMS-Abdeckhaube muenden (siehe Abb. 1). Alternativ kann die DMS-Abdeckhaube entsprechende Einstuelpungen aufweisen. Fuer eine Montage/Demontage wird der lange Schraubenschluessel fuer die DMS-Befestigungsschrauben in den Hohlzylinder gefuehrt. Dadurch ist die Elektronik im DMS bei der Montage/Demontage des DMS vor Beschaedigungen durch das Werkzeug geschuetzt. Zudem entfallen die Deckel in der DMS- Abdeckhaube. Ein weiterer Vorteil ist die ve...