Browse Prior Art Database

Wartungsfreie Einheit zum gezielten Herunterfahren eines Computers bei Spannungsausfall

IP.com Disclosure Number: IPCOM000021825D
Published in the IP.com Journal: Volume 4 Issue 3 (2004-03-25)
Included in the Prior Art Database: 2004-Mar-25
Document File: 1 page(s) / 18K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei einem ungewollten Ausfall der Versorgungsspannung bei Computern im laufenden Betrieb kann es zu einem Verlust von Daten kommen. Dieses Datenmaterial muss dann mit einem aufwendigen softwaregestuetzten Wiederherstellungsverfahren gerettet oder rekonstruiert werden. Bislang werden unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) angeboten. Diese verwenden jedoch nicht wartungsfreie Speicherelemente. Alternativ kann in proprietaeren Systemen eine CMOS (Complementary Metal Oxide Semiconductor) Pufferung verwendet werden. Fuer PC-basierte Systeme existiert allerdings keine wartungsfreie Loesung, die mit Standardbetriebssystemen funktioniert. Durch eine Kombination von zielgerichtetem Herunterfahren und Sichern der Daten und der Nutzung von Energiespeicherelementen mit wartungsfreien Eigenschaften kann das Problem geloest werden. Dabei wird die Pufferzeit auf die Zeitspanne verkuerzt, die benoetigt wird, den Computer in einen sicheren Zustand zu bringen und Daten zu speichern. Diese Pufferzeit wird durch den Einsatz von wartungsfreien Pufferspeichern ermoeglicht. Dies koennen hochkapazitive Speicherelemente sein, die ueber einen hohen Temperaturbereich arbeiten und eine sehr geringe Alterung aufweisen. Der Pufferspeicher wird mit einer Spannungsausfallerkennung ausgestattet, die ueber geeignete Schnittstellen den Computer zum geordneten Herunterfahren und Sichern der Daten veranlasst.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 95% of the total text.

Page 1 of 1

S

Wartungsfreie Einheit zum gezielten Herunterfahren eines Computers bei Spannungsausfall

Idea: Theo Schlotter, DE-Karlsruhe

Bei einem ungewollten Ausfall der Versorgungsspannung bei Computern im laufenden Betrieb kann es zu einem Verlust von Daten kommen. Dieses Datenmaterial muss dann mit einem aufwendigen softwaregestuetzten Wiederherstellungsverfahren gerettet oder rekonstruiert werden.

Bislang werden unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) angeboten. Diese verwenden jedoch nicht wartungsfreie Speicherelemente. Alternativ kann in proprietaeren Systemen eine CMOS (Complementary Metal Oxide Semiconductor) Pufferung verwendet werden. Fuer PC-basierte Systeme existiert allerdings keine wartungsfreie Loesung, die mit Standardbetriebssystemen funktioniert.

Durch eine Kombination von zielgerichtetem Herunterfahren und Sichern der Daten und der Nutzung von Energiespeicherelementen mit wartungsfreien Eigenschaften kann das Problem geloest werden. Dabei wird die Pufferzeit auf die Zeitspanne verkuerzt, die benoetigt wird, den Computer in einen sicheren Zustand zu bringen und Daten zu speichern. Diese Pufferzeit wird durch den Einsatz von wartungsfreien Pufferspeichern ermoeglicht. Dies koennen hochkapazitive Speicherelemente sein, die ueber einen hohen Temperaturbereich arbeiten und eine sehr geringe Alterung aufweisen. Der Pufferspeicher wird mit einer Spannungsausfallerkennung ausgestattet, die ueber geeignete Schnittstellen den Computer zum geordneten Herunterfa...