Browse Prior Art Database

EMV-Kondensator mit Ausfallerkennung fuer sicherheitsrelevante Anwendungen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000022502D
Original Publication Date: 2004-Apr-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Apr-25
Document File: 2 page(s) / 41K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei sicherheitsrelevanten Anwendungen wie z.B. dem ABS-System in Kraftfahrzeugen ist die Detektion einer/s Fehlfunktion/Ausfalls eines elektrischen/elektronischen Bauteils noetig. Bisher wird eine Fehlfunktion eines zur Einhaltung von Anforderungen zur EMV (ElektroMagnetische Vertraeglichkeit) eingesetzten EMV-Kondensators nur infolge eines Kurzschlusses entdeckt. Eine Fehlfunktion infolge einer Unterbrechung des Kondensators (z.B. nach Bruch im Keramikmaterial) wird so hingegen nicht detektiert. Es wird vorgeschlagen, einen EMV-Kondensator zu den bereits vorhanden zwei elektrischen Anschluessen (A und B) mit zwei weiteren elektrischen Anschluessen (C und D) auszustatten (Abb. 1). Diese sind mit einem elektrischen Leiter verbunden, der auf nachfolgend beschriebene Art durch das Keramikmaterial fuehrt. Der Leiter fuehrt moeglichst nahe an den Kanten der Kondensatorplatten entlang und verlaeuft in der in Abb. 2 gezeigten Weise von Anschluss C nach Anschluss D. Tritt ein Riss im Keramikmaterial auf, dann wird der Leiter unterbrochen. Dies kann leicht durch eine Schaltung detektiert werden. Durch die Anordnung in einer Innenlage kann in den Bereich der Anschlusskontaktierung vorgedrungen werden, um die haeufig in diesem Bereich auftretenden Brueche zu erkennen (Abb. 3). Durch eine Reihenschaltung mehrerer dieser vorgeschlagenen EMV-Kondensatoren kann einen ganze Gruppe dieser Bauteile auf Brueche im Keramikmaterial ueberprueft werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 77% of the total text.

Page 1 of 2

S

EMV-Kondensator mit Ausfallerkennung fuer sicherheitsrelevante Anwendungen

Idea: Dietmar Schmid, DE-Schwalbach am Taunus

Bei sicherheitsrelevanten Anwendungen wie z.B. dem ABS-System in Kraftfahrzeugen ist die Detektion einer/s Fehlfunktion/Ausfalls eines elektrischen/elektronischen Bauteils noetig. Bisher wird eine Fehlfunktion eines zur Einhaltung von Anforderungen zur EMV (ElektroMagnetische Vertraeglichkeit) eingesetzten EMV-Kondensators nur infolge eines Kurzschlusses entdeckt. Eine Fehlfunktion infolge einer Unterbrechung des Kondensators (z.B. nach Bruch im Keramikmaterial) wird so hingegen nicht detektiert.

Es wird vorgeschlagen, einen EMV-Kondensator zu den bereits vorhanden zwei elektrischen Anschluessen (A und B) mit zwei weiteren elektrischen Anschluessen (C und D) auszustatten (Abb. 1). Diese sind mit einem elektrischen Leiter verbunden, der auf nachfolgend beschriebene Art durch das Keramikmaterial fuehrt. Der Leiter fuehrt moeglichst nahe an den Kanten der Kondensatorplatten entlang und verlaeuft in der in Abb. 2 gezeigten Weise von Anschluss C nach Anschluss D. Tritt ein Riss im Keramikmaterial auf, dann wird der Leiter unterbrochen. Dies kann leicht durch eine Schaltung detektiert werden. Durch die Anordnung in einer Innenlage kann in den Bereich der Anschlusskontaktierung vorgedrungen werden, um die haeufig in diesem Bereich auftretenden Brueche zu erkennen (Abb. 3). Durch eine Reihenschaltung mehrerer dieser vorgeschlagenen EMV- Kondensatoren...