Browse Prior Art Database

Verbundisolator mit integrierten Leitungen fuer Kuehl-/Heizsysteme

IP.com Disclosure Number: IPCOM000028062D
Published in the IP.com Journal: Volume 4 Issue 5 (2004-05-25)
Included in the Prior Art Database: 2004-May-25
Document File: 1 page(s) / 41K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zur Gewaehrleistung eines moeglichst grossen Umgebungstemperaturbereichs spannungsbeanspruchter Isolatoren von SF6-isolierten Hochspannungsgeraeten ist es wuenschenswert, bei deren Einsatz unter tiefen bzw. hohen Umgebungstemperaturen (z.B. bei Erwaermung durch Strombelastung oder Sonneneinstrahlung) diese zu beheizen bzw. zu kuehlen. Bisher werden z.B. bei niedriger Umgebungstemperatur die geerdeten metallischen Komponenten der betreffenden Geraete beheizt. Eine entsprechende Loesung bei hoher Umgebungstemperatur durch direkte Kuehlung gibt es bisher nicht. Es wird vorgeschlagen, zwischen dem inneren Isolierrohr und der aeusseren Silikonbeschirmung Leitungen aus einem Isolierstoff einzubringen (siehe Abbildung 1). Diese werden waehrend des Betriebs von einer isolierenden Waermetraegerfluessigkeit (z.B. einem Oel) durchstroemt. Mittels eines Waermetauschers kann die Temperatur der Waermetraegerfluessigkeit beeinflusst und somit der Isolierkoerper beheizt bzw. gekuehlt werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

Verbundisolator mit integrierten Leitungen fuer Kuehl-/Heizsysteme

Idea: Lutz-Ruediger Jaenicke, DE-Berlin; Nils Werning, DE-Berlin

Zur Gewaehrleistung eines moeglichst grossen Umgebungstemperaturbereichs spannungsbeanspruchter Isolatoren von SF6-isolierten Hochspannungsgeraeten ist es wuenschenswert, bei deren Einsatz unter tiefen bzw. hohen Umgebungstemperaturen (z.B. bei Erwaermung durch Strombelastung oder Sonneneinstrahlung) diese zu beheizen bzw. zu kuehlen. Bisher werden z.B. bei niedriger Umgebungstemperatur die geerdeten metallischen Komponenten der betreffenden Geraete beheizt. Eine entsprechende Loesung bei hoher Umgebungstemperatur durch direkte Kuehlung gibt es bisher nicht.

Es wird vorgeschlagen, zwischen dem inneren Isolierrohr und der aeusseren Silikonbeschirmung Leitungen aus einem Isolierstoff einzubringen (siehe Abbildung 1). Diese werden waehrend des Betriebs von einer isolierenden Waermetraegerfluessigkeit (z.B. einem Oel) durchstroemt. Mittels eines Waermetauschers kann die Temperatur der Waermetraegerfluessigkeit beeinflusst und somit der Isolierkoerper beheizt bzw. gekuehlt werden.

Abb. 1: Isolierkoerper mit thermischer Isolierung und integriertem Kuehl-/Heizkreislauf

© SIEMENS AG 2004 file: 2004J04248.doc page: 1

[This page contains 1 picture or other non-text object]