Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Ortsbezogene Verteilung von SMS / MMS Nachrichten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000028284D
Original Publication Date: 2004-Jun-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Jun-25
Document File: 1 page(s) / 23K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Kurznachrichten in Textform oder als Bild (SMS - Short Message Service / MMS - Multimedia Messaging Service) in mobilen Kommunikationssystemen werden bislang unaufgefordert dem jeweiligen Empfaenger zugestellt, sobald der Versender die entsprechende Nachricht abschickt oder der Empfaenger eine bestimmte Information abruft. Ein neuartiges Verfahren teilt nun bestimmte Kurznachrichten ortsbezogen den jeweiligen Empfaengern zu. Dafuer muss das Zielgeraet bestimmte Regeln erfuellen. Das koennen neben den Ortsinformationen auch weitere Kriterien zur Filterung der Kurznachrichten sein. Dafuer waehlt der Nutzer eines solchen Services ueber ein Menuesystem seines Mobilfunkgeraetes die gewuenschten Dienste und deren Filterung aus. Die Daten fuer das Menuesystem werden bei der Erstanmeldung eines Teilnehmers an das entsprechende Mobilfunkgeraet gesendet und laufend aktualisiert. Dann wird aufgrund des ausgewaehlten Services eine SMS erstellt und an die entsprechende Servicenummer gesendet. Beim Serviceersteller wird die SMS ausgewertet und in der Datenbasis (HLR - Home Location Register) des Teilnehmers und in der Datenbasis des Serviceerstellers abgelegt. Jedem Service ist eine eindeutige Identitaet in der Datenbasis zugeordnet. Die Ortsangaben werden den entsprechenden Funkzellen zugeordnet.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 1

S

Ortsbezogene Verteilung von SMS / MMS Nachrichten

Idee: Erich Kreisl, AT-Wien

Kurznachrichten in Textform oder als Bild (SMS - Short Message Service / MMS - Multimedia Messaging Service) in mobilen Kommunikationssystemen werden bislang unaufgefordert dem jeweiligen Empfaenger zugestellt, sobald der Versender die entsprechende Nachricht abschickt oder der Empfaenger eine bestimmte Information abruft.

Ein neuartiges Verfahren teilt nun bestimmte Kurznachrichten ortsbezogen den jeweiligen Empfaengern zu. Dafuer muss das Zielgeraet bestimmte Regeln erfuellen. Das koennen neben den Ortsinformationen auch weitere Kriterien zur Filterung der Kurznachrichten sein. Dafuer waehlt der Nutzer eines solchen Services ueber ein Menuesystem seines Mobilfunkgeraetes die gewuenschten Dienste und deren Filterung aus. Die Daten fuer das Menuesystem werden bei der Erstanmeldung eines Teilnehmers an das entsprechende Mobilfunkgeraet gesendet und laufend aktualisiert. Dann wird aufgrund des ausgewaehlten Services eine SMS erstellt und an die entsprechende Servicenummer gesendet. Beim Serviceersteller wird die SMS ausgewertet und in der Datenbasis (HLR - Home Location Register) des Teilnehmers und in der Datenbasis des Serviceerstellers abgelegt. Jedem Service ist eine eindeutige Identitaet in der Datenbasis zugeordnet. Die Ortsangaben werden den entsprechenden Funkzellen zugeordnet.

Wenn sich nun ein Mobilfunkgeraet in einem Funknetz anmeldet bzw. das Mobilfunkgeraet die Funkzelle wechselt, wird ueberprueft, welche Services der jeweilige Teilnehmer empfangen will. Bei Bedar...