Browse Prior Art Database

Bedienung medizinischer Geraete durch Gesten in sterilen Bereichen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000028606D
Published in the IP.com Journal: Volume 4 Issue 6 (2004-06-25)
Included in the Prior Art Database: 2004-Jun-25
Document File: 1 page(s) / 19K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Bedienung von Geraeten in sterilen Bereichen (z.B. in Operationssaelen) ist mitunter sehr schwierig. Speziell Anwendungen auf Computern innerhalb eines keimarm oder steril zu haltenden Raumes sind nur mittels umstaendlicher Abdeckungen der Eingabeeinrichtungen (z.B. Joystick, Tastatur) bzw. Manipulationsgeraete moeglich. Die Bedienfreundlichkeit ist bei solchen Loesungen stark eingeschraenkt. Eine sprachgesteuerte Bedienung kann zwar moeglich sein, sie ist allerdings nur fuer relativ einfache Ablaeufe geeignet. Die Bedienung von Geraeten kann auch beruehrungslos durch Gesten oder Bewegungen der bedienenden Person erfolgen. Hierzu kann beispielsweise ein mit einer Kamera ausgestatteter Computer die Gesten erfassen und mit Hilfe geeigneter Software in die entsprechende und gewuenschte Wirkung am zu bedienenden Geraet umsetzen. Um versehentliche Bedienungen zu vermeiden, kann eine Absicherung beispielsweise durch das Erfordernis der zeitlimitierten Aktivierung des User Interfaces (d.h. der Schnittstelle Geraet - Benutzer zur Bedienung mittels Gesten) durch Betaetigung einer Fusstaste stattfinden. So ist beruehrungslos eine hochkomplexe Bedienung von Geraeten in einem sterilen Umfeld moeglich.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 79% of the total text.

Page 1 of 1

S

Bedienung medizinischer Geraete durch Gesten in sterilen Bereichen

Idee: Roland Betz, DE-Erlangen

Die Bedienung von Geraeten in sterilen Bereichen (z.B. in Operationssaelen) ist mitunter sehr schwierig. Speziell Anwendungen auf Computern innerhalb eines keimarm oder steril zu haltenden Raumes sind nur mittels umstaendlicher Abdeckungen der Eingabeeinrichtungen (z.B. Joystick, Tastatur) bzw. Manipulationsgeraete moeglich. Die Bedienfreundlichkeit ist bei solchen Loesungen stark eingeschraenkt. Eine sprachgesteuerte Bedienung kann zwar moeglich sein, sie ist allerdings nur fuer relativ einfache Ablaeufe geeignet.

Die Bedienung von Geraeten kann auch beruehrungslos durch Gesten oder Bewegungen der bedienenden Person erfolgen. Hierzu kann beispielsweise ein mit einer Kamera ausgestatteter Computer die Gesten erfassen und mit Hilfe geeigneter Software in die entsprechende und gewuenschte Wirkung am zu bedienenden Geraet umsetzen. Um versehentliche Bedienungen zu vermeiden, kann eine Absicherung beispielsweise durch das Erfordernis der zeitlimitierten Aktivierung des User Interfaces (d.h. der Schnittstelle Geraet - Benutzer zur Bedienung mittels Gesten) durch Betaetigung einer Fusstaste stattfinden. So ist beruehrungslos eine hochkomplexe Bedienung von Geraeten in einem sterilen Umfeld moeglich.

Ein weiterer Anwendungsbereich ist die Arbeit an Geraeten mit einem oder mehreren Monitoren. Hier kann beispielsweise der Cursor bzw. der Mauszeiger durch Gesten an den gewue...