Browse Prior Art Database

3-Pin PFC

IP.com Disclosure Number: IPCOM000028657D
Original Publication Date: 2004-Jun-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Jun-25
Document File: 1 page(s) / 34K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zum Betrieb von PFC-Bausteinen (Power Factor Correction) sind zwei Informationssignale notwendig, und zwar die momentane Netzspannung und die DC-Ausgangsspannung (Ui und Uo). Zumeist werden diese Signale durch Widerstandsspannungsteiler erzeugt, dessen Teilerwiderstaende diskret ausgefuehrt sind, so dass die PFC-ICs mehr als vier Pins aufweisen muessen. Vorgeschlagen wird nun eine Loesung, dessen PFC-ICs nur 3 Pins aufweisen, wie sie in Abbildung 1 zu sehen ist. Hier sind folgende Bauteile zu sehen:

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 88% of the total text.

Page 1 of 1

S

3-Pin PFC

Idee: Martin Feldtkeller, DE-Muenchen; Dr. Jenoe Tihanyi, DE-Muenchen

Zum Betrieb von PFC-Bausteinen (Power Factor Correction) sind zwei Informationssignale notwendig, und zwar die momentane Netzspannung und die DC-Ausgangsspannung (Ui und Uo). Zumeist werden diese Signale durch Widerstandsspannungsteiler erzeugt, dessen Teilerwiderstaende diskret ausgefuehrt sind, so dass die PFC-ICs mehr als vier Pins aufweisen muessen.

Vorgeschlagen wird nun eine Loesung, dessen PFC-ICs nur 3 Pins aufweisen, wie sie in Abbildung 1 zu sehen ist. Hier sind folgende Bauteile zu sehen:

T1 Depletion-MOSFET ein HV-Bauteil

T2 Enhancement-MOSFET ein niedervoltiger und -ohmiger, integrierbarer MOS-Transistor

Die Transistoren T1 und T2 und der Strommesswiderstand R1 bilden einen Kaskadenschalter. Dieser wird durch das UgT1-Gatesignal angesteuert und im abgeschalteten Zustand durch das Mittel (1) mit Spannung versorgt. Aus der Drainspannung des T1 wird ein mit der Ausgangsspannung U0 proportionales Signal U0b erzeugt, das durch eine Sample-Hold-Schaltung in der abgeschalteten Phase von T2 erfasst und gespeichert wird. Von dem Stromsignal i durch den Schalter wird mit Mittel (2) ein Differenzialsignal di/dt = Uia erzeugt. Fuer das Ansteuersignal UgT1 werden die beiden Signale U0b und Uia (s.o.) so verarbeitet, dass ein Referenzsignal entsteht, das die Oeffnungszeit von T1 bestimmt. Durch die doppelte Regelung der Oeffnungszeit wird eine annaehernd sinusfoermige Stromentnahme a...