Browse Prior Art Database

Smart Profile Management with Profile Conflicts Controlling Mechanisms

IP.com Disclosure Number: IPCOM000029414D
Published in the IP.com Journal: Volume 4 Issue 7 (2004-07-25)
Included in the Prior Art Database: 2004-Jul-25
Document File: 2 page(s) / 51K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei vielen elektronischen Geraeten, beispielsweise PCs oder Mobiltelefonen, werden Benutzereinstellungen sowie Geraeteressourcen, -faehigkeiten und Verbindungsparameter in so genannten Profilen gespeichert. Damit koenne mehrere Personen ein Geraet jeweils mit den von ihnen bevorzugten Einstellungen verwenden. Ein Benutzer kann zudem fuer verschiedene Verwendungszwecke mehrere Profile anlegen. In Netzwerken werden die Profile oftmals zentral auf einem Server gespeichert und bei Bedarf vom Geraet (Client) abgerufen. Aufgrund der zunehmenden Leistungsfuelle moderner Geraete nehmen auch Komplexitaet und Groesse der Profile zu. Bislang werden Profile als Ganzes angefordert und uebermittelt. Dabei werden trotz eventueller Datenkompression haeufig nicht notwendige Daten uebertragen, die die verfuegbare Bandbreite reduzieren. Weiterhin koennen bei Verwendung mehrerer Profile aus unterschiedlichen Domains fuer einen Nutzer Konflikte auftreten, wenn sich zwei Parameter widersprechen (s. Abbildung 1). Auch eine Verwaltung von Zugriffsrechten fuer einzelne Profile ist bislang nicht moeglich.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 1 of 2

S

Smart Profile Management with Profile Conflicts Controlling Mechanisms

Idee: Juergen Sessler, DE-Muenchen; Markus Dillinger, DE-Muenchen; Jijun Luo, DE-Muenchen

Bei vielen elektronischen Geraeten, beispielsweise PCs oder Mobiltelefonen, werden Benutzereinstellungen sowie Geraeteressourcen, -faehigkeiten und Verbindungsparameter in so genannten Profilen gespeichert. Damit koenne mehrere Personen ein Geraet jeweils mit den von ihnen bevorzugten Einstellungen verwenden. Ein Benutzer kann zudem fuer verschiedene Verwendungszwecke mehrere Profile anlegen. In Netzwerken werden die Profile oftmals zentral auf einem Server gespeichert und bei Bedarf vom Geraet (Client) abgerufen. Aufgrund der zunehmenden Leistungsfuelle moderner Geraete nehmen auch Komplexitaet und Groesse der Profile zu.

Bislang werden Profile als Ganzes angefordert und uebermittelt. Dabei werden trotz eventueller Datenkompression haeufig nicht notwendige Daten uebertragen, die die verfuegbare Bandbreite reduzieren. Weiterhin koennen bei Verwendung mehrerer Profile aus unterschiedlichen Domains fuer einen Nutzer Konflikte auftreten, wenn sich zwei Parameter widersprechen (s. Abbildung 1). Auch eine Verwaltung von Zugriffsrechten fuer einzelne Profile ist bislang nicht moeglich.

Ziel der hier vorgestellten Idee ist eine effiziente Steuerung sowie die Reduktion der zwischen Server und Client uebertragenen Daten auf ein notwendiges Mass. Hierzu wird bei der Verbindungsaufnahme vom Endgeraet zunaechst die Faehigkeit zur Profilauswertung abgefragt. Bei positiver Antwort des Servers wird ein "Profile Topic", bestehend aus wichtigen Parameterwerten und Informationen fuer den weiteren Verbindungsaufbau, an den Server gesendet. Dieser erkennt anhand dieses Profile Topics die vorhandene oder gewuenschte Funktionalitaet und fragt im Bedarfsfall nach weiteren Informationen, eventuell auch an anderer Stelle, z. B. bei einer Datenbank des Geraeteherstellers. Die Struktur des Profile Topics ist nicht festgelegt, sondern kann beliebig veraendert werden. Es enthaelt nur wichtige Aspekte und Anforderungen, die jedoch ausreichen, um weitere Schritte einzuleiten. Die Funktionalitaet der Verbindung wird also dynamisch aufgebaut und erweitert, so dass die uebertragene Datenmenge auf das Wesentliche reduziert wird.

Zur Vermeidung von eventuellen Konflikten zwischen unterschiedlichen Profileintraegen (Domains) wird ein so genannter Profil-Manager eingesetzt. Dieser ist ein Modul, welches...