Browse Prior Art Database

Automatische Vorwahl am Mobiltelefon

IP.com Disclosure Number: IPCOM000030005D
Original Publication Date: 2004-Aug-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Aug-25
Document File: 1 page(s) / 99K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Mitarbeiter eines Unternehmens werden heutzutage zunehmend mobil eingesetzt. Ein entscheidender Erfolgsfaktor fuer eine derartige Arbeitsweise ist, dass diese Mitarbeiter auf die Kommunikationsinfrastruktur ihres Unternehmens unabhaengig von ihrem Aufenthaltsort zugreifen koennen. So koennen Gespraeche vom Mobiltelefon aus kostenguenstiger unter Verwendung des firmeninternen Least Cost Routings und effektiver unter Verwendung firmeninterner Leistungsmerkmale wie „Rueckfrage“ und „Makeln“ gefuehrt werden. Dabei besteht jedoch das Problem, dass der jeweilige Mitarbeiter bei einem ausgehenden Gespraech vom Mobiltelefon aus vor jedem Gespraech zuerst eine Servicenummer seines Unternehmens waehlen muss, bevor er die Vorteile der firmeninternen Kommunikationsinfrastruktur nutzen kann. Anschliessend waehlt er per Nachwahl die Rufnummer seines Gespraechspartners. Bislang wird das Problem dadurch geloest, dass die Routingtabelle des entsprechenden Mobiltelefons im Mobilfunknetz durch den Betreiber des Netzes geaendert wird, so dass jeder ausgehende Ruf auf die Servicenummer des Unternehmens umgeleitet wird. Diese Vorgehensweise hat jedoch zum Nachteil, dass alle ausgehenden Rufe nur noch ueber diese Servicenummer des Unternehmens moeglich ist. Bei einem Systemausfall ist es nicht mehr moeglich zu telefonieren. Zudem ist es erforderlich, einen speziellen Vertrag mit dem jeweiligen Mobilfunkbetreiber zu schliessen, was besonderen Aufwand und zusaetzliche Kosten verursacht. Bei einer groesseren Anzahl von mobilen Mitarbeitern ist die Administration seitens des Mobilfunkbetreibers zudem nur in Rufnummernbaendern moeglich.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 60% of the total text.

Page 1 of 1

S

Automatische Vorwahl am Mobiltelefon

Idee: Frank Goll, DE-Muenchen

Mitarbeiter eines Unternehmens werden heutzutage zunehmend mobil eingesetzt. Ein entscheidender Erfolgsfaktor fuer eine derartige Arbeitsweise ist, dass diese Mitarbeiter auf die Kommunikationsinfrastruktur ihres Unternehmens unabhaengig von ihrem Aufenthaltsort zugreifen koennen. So koennen Gespraeche vom Mobiltelefon aus kostenguenstiger unter Verwendung des firmeninternen Least Cost Routings und effektiver unter Verwendung firmeninterner Leistungsmerkmale wie "Rueckfrage" und "Makeln" gefuehrt werden. Dabei besteht jedoch das Problem, dass der jeweilige Mitarbeiter bei einem ausgehenden Gespraech vom Mobiltelefon aus vor jedem Gespraech zuerst eine Servicenummer seines Unternehmens waehlen muss, bevor er die Vorteile der firmeninternen Kommunikationsinfrastruktur nutzen kann. Anschliessend waehlt er per Nachwahl die Rufnummer seines Gespraechspartners. Bislang wird das Problem dadurch geloest, dass die Routingtabelle des entsprechenden Mobiltelefons im Mobilfunknetz durch den Betreiber des Netzes geaendert wird, so dass jeder ausgehende Ruf auf die Servicenummer des Unternehmens umgeleitet wird. Diese Vorgehensweise hat jedoch zum Nachteil, dass alle ausgehenden Rufe nur noch ueber diese Servicenummer des Unternehmens moeglich ist. Bei einem Systemausfall ist es nicht mehr moeglich zu telefonieren. Zudem ist es erforderlich, einen speziellen Vertrag mit dem jeweiligen Mobilfunkbetreiber zu sc...