Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Benutzerformbare Gehaeuse fuer Geraete

IP.com Disclosure Number: IPCOM000030743D
Original Publication Date: 2004-Sep-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Sep-25
Document File: 1 page(s) / 19K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Elektronische Geraete werden in der Regel in Kunststoffgehaeuse integriert. Dabei sind Form und Design fest vorgegeben und koennen vom Kunden nicht mehr veraendert werden. Lediglich auf- oder ansteckbare Teile sowie austauschbare Gehaeuse in verschiedenen Farben, Z. B. bei Mobiltelefonen, sind verfuegbar. Eine Moeglichkeit zur wirklich individuellen Gestaltung eines Geraetes existiert bislang nicht. Es wird daher vorgeschlagen, Geraetegehaeuse zu verwenden die aus einem Material bestehen, welches eine mechanische Verformung zulaesst und nach der Entnahme aus der luftdichten Verpackung einige Minuten lang formbar bleibt und danach an der Luft aushaertet. Alternativ kann die Form auch durch Erhitzen im Backofen (wie beim Vulkanisieren von Gummi) oder durch Aussetzen in ein elektrisches oder elektromagnetisches Feld (etwa in der Mikrowelle) fixiert und somit gehaertet werden. Auch eine Formgebung durch spanende Bearbeitung (Schnitzen) ist denkbar. Das Gehaeuseteil kann auch dauerhaft formbar bleiben oder durch Erwaermen wieder weich und formbar gemacht werden.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 92% of the total text.

Page 1 of 1

S

Benutzerformbare Gehaeuse fuer Geraete

Idee: Dr. Alfred Pohl, AT-Wien; Robert Tschofen, AT-Wien; Thomas Jatschka, AT-Wien; Gernot

Zimmermann, AT-Wien;

Elektronische Geraete werden in der Regel in Kunststoffgehaeuse integriert. Dabei sind Form und Design fest vorgegeben und koennen vom Kunden nicht mehr veraendert werden. Lediglich auf- oder ansteckbare Teile sowie austauschbare Gehaeuse in verschiedenen Farben, Z. B. bei Mobiltelefonen, sind verfuegbar. Eine Moeglichkeit zur wirklich individuellen Gestaltung eines Geraetes existiert bislang nicht.

Es wird daher vorgeschlagen, Geraetegehaeuse zu verwenden die aus einem Material bestehen, welches eine mechanische Verformung zulaesst und nach der Entnahme aus der luftdichten Verpackung einige Minuten lang formbar bleibt und danach an der Luft aushaertet. Alternativ kann die Form auch durch Erhitzen im Backofen (wie beim Vulkanisieren von Gummi) oder durch Aussetzen in ein elektrisches oder elektromagnetisches Feld (etwa in der Mikrowelle) fixiert und somit gehaertet werden. Auch eine Formgebung durch spanende Bearbeitung (Schnitzen) ist denkbar. Das Gehaeuseteil kann auch dauerhaft formbar bleiben oder durch Erwaermen wieder weich und formbar gemacht werden.

Im Innern des Geraetes muessen dabei stabile Teile gewaehrleisten, dass nicht verformbare Elemente, wie Displays oder Akkus nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Es ist auch moeglich die Geraete in einem nicht veraenderbaren Standardgehaeuse auszuliefern, w...