Browse Prior Art Database

Anrufbeantworter/Voicemail fuer Gehoerlose

IP.com Disclosure Number: IPCOM000030940D
Original Publication Date: 2004-Oct-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Oct-25
Document File: 1 page(s) / 18K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In einem Voicemailsystem werden Sprachmitteilungen aufgezeichnet und dem Benutzer zur Verfuegung gestellt. Dieser erhaelt dann die Moeglichkeit, die eingegangene Mitteilung abzuhoeren, um so an die gewuenschten Informationen zu kommen. Gehoerlose Menschen koennen daher ein solches System nicht nutzen. Sie verwenden bisher hauptsaechlich Faxgeraete zur Kommunikation untereinander. Vorgeschlagen wird, Spracherkennung in herkoemmlichen Voicemailsystemen einzusetzen. Gesprochene Nachrichten werden damit in Text umgewandelt, der anschliessend als Fax oder E-Mail weiterversendet wird.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

Anrufbeantworter/Voicemail fuer Gehoerlose

Idee: Frank Reif, DE-Aachen

In einem Voicemailsystem werden Sprachmitteilungen aufgezeichnet und dem Benutzer zur Verfuegung gestellt. Dieser erhaelt dann die Moeglichkeit, die eingegangene Mitteilung abzuhoeren, um so an die gewuenschten Informationen zu kommen. Gehoerlose Menschen koennen daher ein solches System nicht nutzen. Sie verwenden bisher hauptsaechlich Faxgeraete zur Kommunikation untereinander.

Vorgeschlagen wird, Spracherkennung in herkoemmlichen Voicemailsystemen einzusetzen. Gesprochene Nachrichten werden damit in Text umgewandelt, der anschliessend als Fax oder E-Mail weiterversendet wird.

Ein solches System kann entweder in ein Fax integriert werden oder als eigenstaendiges Geraet direkt am Arbeitsplatz oder im Heimbereich eines gehoerlosen Menschen verfuegbar gemacht werden. Auch eine Ausgabe mittels einer Braille-Zeile fuer sehbehinderte Menschen ist dabei moeglich. Weiterhin kann ein solches System auch als oeffentlich zugaenglicher Dienst im oeffentlichen Telefonnetz oder im Internet Voice-Fax- bzw. Voice-Text-Umsetzungen anbieten und somit Gehoerlosen eine virtuelle Voicemail-Box im Telefonnetz bzw. Internet anbieten.

© SIEMENS AG 2004 file: 2004J12368.doc page: 1