Browse Prior Art Database

Verfahren zum Bearbeiten (setzen, Anfragen, Verschieben, Inhalt aendern) von Kalendereintraegen, Besprechungseinladungen, E-Mails und Aufgaben und Ausloesung von Aktionen mit SMS-/MMS- oder typaehnlichen Nachrichten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000031199D
Published in the IP.com Journal: Volume 4 Issue 10 (2004-10-25)
Included in the Prior Art Database: 2004-Oct-25
Document File: 4 page(s) / 294K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Personen, die temporaer oder generell keinen Zugang zu E-Mail-Nachrichtensystemen oder aehnlichen Systemen haben, muessen bislang Vereinbarungen oder Mitteilungen muendlich oder fernmuendlich via Telefon eingeben bzw. weitergeben, ohne die Vorteile solcher Systeme nutzen zu koennen. Ein neuartiges Verfahren ermoeglicht eine universelle Handhabung von Funktionen wie Kalendereintraegen, Besprechungseinladungen, E-Mails und Aufgaben, wie sie in den gaengigen Systemen wie MS Outlook der Firma Microsoft Corp. oder Lotus Notes der Firma Lotus Development Corp.verfuegbar sind, ohne einen speziellen Client zu benoetigen Die Eingabe erfolgt hierbei mittels steuernder SMS-Nachrichten (Short Message Service) oder aehnlichen Typen von Nachrichten wie MMS (Multimedia Messaging Service), XMS (Extended SMS) etc. von einem Mobilfunkgeraet aus, oder alternativ ueber Internet-SMS-Dienste. Das technische Problem der Steuerung/Bearbeitung der genannten Services laesst sich durch Bereitstellung eines zentralen (logischen) Services mit entsprechendem Adapter loesen, der eingehende SMS-Nachrichten authentifiziert, die Nachrichteninhalte auswertet und Services aufruft, fuer dessen Ausfuehrung der Anrufer (SMS-Uebermittler) autorisiert ist. Umgekehrt wandelt die genannte Adaptionsschicht auszugebende Informationen in ein vom Mobilfunkgeraet zu verstehendes SMS-Format. Vom Server koennen SMS-Templates ("Vorlagen") fuer unterschiedliche Aktionen bezogen und einmal oder mehrfach verwendet werden. Der Zugang zum Server mit dieser Sonderfunktionalitaet kann ueber spezielle Servicenummern erfolgen oder vom Server mit Hilfe der SMS-Nachrichtenstruktur geschaffen werden. Es ergibt sich daraus eine Vielzahl an Vorteilen. Die Dienste sind auch fuer den Anwender von MS Outlook oder Lotus Notes verwendbar, wenn er als Kommunikationseinheit nur ein Mobilfunkgeraet zur Verfuegung hat. Die Dienste arbeiten genauso, wie der Anwender es sonst von seiner Applikation gewohnt ist. So laesst sich z.B. ein Termin eintragen, der bei Aktivwerden eine SMS-Nachricht ausloest. Die Anfrage fuer eine Besprechung verlaeuft wie gewohnt, aber mit Ab- und Zusagen via SMS. Saemtliche Eingaenge in den Office-Clients koennen durch einen "Agenten" in eine Benachrichtigung per SMS umgewandelt werden (mit oder ohne den kompletten Inhalt). Auch kann serverseitig eingestellt werden, ob Benachrichtigungen in festen Intervallen oder direkt zeitnah erfolgen sollen. Durch SMS-Nachrichten koennen weitere Aktionen ausgeloest werden, je nach Berechtigung des Anfordernden, z.B. kann mit einer SMS-Nachricht der Abwesenheits-Agent aktiviert werden fuer den Fall, dass der Anwender fuer laengere Zeit nicht erreichbar ist. Auf diese Weise lassen sich auch weitere Parameter und Einstellungen des "Personal Assistants" konfigurieren. Es ist moeglich, per SMS-Anstoss in den persoenlichen Kontakten oder globalen Ordnern usw. nach Telefonnummern und sonstigen Informationen zu suchen und sich diese mitteilen zu lassen. Auch fuer Externe kann vorgesehen werden, bestimmte Services bereit zu stellen. Die entsprechenden SMS-Templates koennen serverseitig beliebig vorgehalten bzw. die dazugehoerigen Autorisierungen eingestellt bzw. eingeschraenkt werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 4

S

Verfahren zum Bearbeiten (setzen, Anfragen, Verschieben, Inhalt aendern) von Kalendereintraegen, Besprechungseinladungen, E-Mails und Aufgaben und Ausloesung von Aktionen mit SMS-/MMS- oder typaehnlichen Nachrichten

Idee: Rolf Timm, DE-Alsdorf

Personen, die temporaer oder generell keinen Zugang zu E-Mail-Nachrichtensystemen oder aehnlichen Systemen haben, muessen bislang Vereinbarungen oder Mitteilungen muendlich oder fernmuendlich via Telefon eingeben bzw. weitergeben, ohne die Vorteile solcher Systeme nutzen zu koennen.

Ein neuartiges Verfahren ermoeglicht eine universelle Handhabung von Funktionen wie Kalendereintraegen, Besprechungseinladungen, E-Mails und Aufgaben, wie sie in den gaengigen Systemen wie MS Outlook der Firma Microsoft Corp. oder Lotus Notes der Firma Lotus Development Corp.verfuegbar sind, ohne einen speziellen Client zu benoetigen Die Eingabe erfolgt hierbei mittels steuernder SMS-Nachrichten (Short Message Service) oder aehnlichen Typen von Nachrichten wie MMS (Multimedia Messaging Service), XMS (Extended SMS) etc. von einem Mobilfunkgeraet aus, oder alternativ ueber Internet-SMS-Dienste. Das technische Problem der Steuerung/Bearbeitung der genannten Services laesst sich durch Bereitstellung eines zentralen (logischen) Services mit entsprechendem Adapter loesen, der eingehende SMS-Nachrichten authentifiziert, die Nachrichteninhalte auswertet und Services aufruft, fuer dessen Ausfuehrung der Anrufer (SMS- Uebermittler) autorisiert ist. Umgekehrt wandelt die genannte Adaptionsschicht auszugebende Informationen in ein vom Mobilfunkgeraet zu verstehendes SMS-Format. Vom Server koennen SMS- Templates ("Vorlagen") fuer unterschiedliche Aktionen bezogen und einmal oder mehrfach verwendet werden. Der Zugang zum Server mit dieser Sonderfunktionalitaet kann ueber spezielle Servicenummern erfolgen oder vom Server mit Hilfe der SMS-Nachrichtenstruktur geschaffen werden. Es ergibt sich daraus eine Vielzahl an Vorteilen. Die Dienste sind auch fuer den Anwender von MS Outlook oder Lotus Notes verwendbar, wenn er als Kommunikationseinheit nur ein Mobilfunkgeraet zur Verfuegung hat. Die Dienste arbeiten genauso, wie der Anwender es sonst von seiner Applikation gewohnt ist. So laesst sich z.B. ein Termin eintragen, der bei Aktivwerden eine SMS-Nachricht ausloest. Die Anfrage fuer eine Besprechung verlaeuft wie gewohnt, aber mit Ab- und Zusagen via SMS. Saemtliche Eingaenge in den Of...