Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Tasterelemente radial an Tuben zur Einstellung der Kombifunktionen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000031782D
Original Publication Date: 2004-Nov-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Nov-25
Document File: 1 page(s) / 51K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In vielen Kombinationsinstrumenten oder Anzeigeinstrumenten, wie sie beispielsweise auch in Fahrzeugen verwendet werden, sind Stellelemente für die Helligkeit (+, -) und das Reset in Form von Potentiometern oder Tastern vorhanden. Bislang waren diese an Verkleidungsteilen (z.B. Frontrahmen) positioniert, oder die Stellelemente waren durch das Deckglas hindurchgeführt zur Betätigung des Stellelements auf der Leiterplatte. Zur Platzierung von Tastern, welche nun an der Außenfläche des Tubus insbesondere eines Anzeige- oder Bedieninstruments angeordnet und vorzugsweise radial zu betätigen sind, wird Folgendes vorgeschlagen (vgl. auch das Ausführungsbeispiel in Abb. 1 und Abb. 2):

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 96% of the total text.

Page 1 of 1

S

Tasterelemente radial an Tuben zur Einstellung der Kombifunktionen

Idee: Wolfgang Balsfulland, DE-Babenhausen; Georg Nehm, DE-Babenhausen

In vielen Kombinationsinstrumenten oder Anzeigeinstrumenten, wie sie beispielsweise auch in Fahrzeugen verwendet werden, sind Stellelemente für die Helligkeit (+, -) und das Reset in Form von Potentiometern oder Tastern vorhanden. Bislang waren diese an Verkleidungsteilen (z.B. Frontrahmen) positioniert, oder die Stellelemente waren durch das Deckglas hindurchgeführt zur Betätigung des Stellelements auf der Leiterplatte. Zur Platzierung von Tastern, welche nun an der Außenfläche des Tubus insbesondere eines Anzeige- oder Bedieninstruments angeordnet und vorzugsweise radial zu betätigen sind, wird Folgendes vorgeschlagen (vgl. auch das Ausführungsbeispiel in Abb. 1 und Abb. 2):

Um den Anforderungen einer seitlichen Tasterposition zu genügen, kann es sinnvoll sein, flache Schalter einzusetzen. Wenn aufgrund der Wölbung (Radius beispielsweise ca. 50 bis 60 mm) des Tubus eine Folientastatur nicht in Frage kommt, können auf einer flexiblen Leiterplatte SMD- Mikroschalter (SMD: Surface Mounted Device) mit Tastfunktion zur Anwendung kommen. Im Bereich der Schalter ist die gekrümmte Anlagefläche des Frontrahmens planar ausgeführt.

Durch die dargestellte Lösung ist es möglich, Schalter mit Tastfunktion auch an kleinen Bauteilen oder Tuben geringen Durchmessers einzusetzen.

Abb. 1:

Abb. 2:

© SIEMENS AG 2004 file: 2004J15802.doc page: 1...