Browse Prior Art Database

Administration von Festnetztelefonen und von Leistungsmerkmalen einer Nebenstellenanlage bzw. von Centrex mittels mobiler Endgeraete

IP.com Disclosure Number: IPCOM000031783D
Original Publication Date: 2004-Nov-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Nov-25
Document File: 1 page(s) / 25K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Nebenstellenanlagen bzw. Centrex-Loesungen ermoeglichen den Anschluss von vielen unterschiedlichen Endgeraeten und unterstuetzen eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen. Der Benutzer einer solchen Anlage hat bisher die Moeglichkeit, Endgeraete sowie ihre Leistungsmerkmale ueber die Eingaben am Endgeraet zu administrieren. Problematisch ist dabei, dass es ganz unterschiedliche Geraeteausfuehrungen gibt: Bei einem Tastentelefon z.B. wird die Administration mittels Tasten-Codes durchgefuehrt, bei Display-Telefonen gibt es meist eine hersteller- und modellspezifische Menuefuehrung zu diesem Zweck. Es wird vorgeschlagen, die Einstellung der Eigenschaften und der Leistungsmerkmale ueber ein mobiles Endgeraet vorzunehmen. Dazu kommuniziert das Endgeraet ueber eine mobile Schnittstelle, z.B. WAP (Wireless Access Protocol), WLAN (Wireless Local Area Network) oder ein anderes geeignetes Protokoll, direkt mit der Nebenstellenanlage bzw. mit dem Vermittlungsrechner von Centrex. Der Benutzer wird auf dem mobilen Endgeraet mittels einer graphischen oder textbasierten Oberflaeche durch die Teilnehmereigenschaften gefuehrt und kann sie direkt in der Nebenstellenanlage/auf dem Vermittlungsrechner aendern. Teilnehmerdaten wie User-ID, Berechtigungen etc. bleiben auf dem mobilen Endgeraet gespeichert und koennen bei der naechsten Anmeldung oder in anderen Applikationen des mobilen Endgeraetes weiterverwendet werden. Damit lassen sich alle an eine Nebenstellenanlage bzw. an Centrex angeschlossene Geraete herstellerunabhaengig administrieren.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 54% of the total text.

Page 1 of 1

S

Administration von Festnetztelefonen und von Leistungsmerkmalen einer Nebenstellenanlage bzw. von Centrex mittels mobiler Endgeraete

Idee: Richard Bock, DE-Muenchen

Nebenstellenanlagen bzw. Centrex-Loesungen ermoeglichen den Anschluss von vielen unterschiedlichen Endgeraeten und unterstuetzen eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen. Der Benutzer einer solchen Anlage hat bisher die Moeglichkeit, Endgeraete sowie ihre Leistungsmerkmale ueber die Eingaben am Endgeraet zu administrieren. Problematisch ist dabei, dass es ganz unterschiedliche Geraeteausfuehrungen gibt: Bei einem Tastentelefon z.B. wird die Administration mittels Tasten-Codes durchgefuehrt, bei Display-Telefonen gibt es meist eine hersteller- und modellspezifische Menuefuehrung zu diesem Zweck.

Es wird vorgeschlagen, die Einstellung der Eigenschaften und der Leistungsmerkmale ueber ein mobiles Endgeraet vorzunehmen. Dazu kommuniziert das Endgeraet ueber eine mobile Schnittstelle, z.B. WAP (Wireless Access Protocol), WLAN (Wireless Local Area Network) oder ein anderes geeignetes Protokoll, direkt mit der Nebenstellenanlage bzw. mit dem Vermittlungsrechner von Centrex. Der Benutzer wird auf dem mobilen Endgeraet mittels einer graphischen oder textbasierten Oberflaeche durch die Teilnehmereigenschaften gefuehrt und kann sie direkt in der Nebenstellenanlage/auf dem Vermittlungsrechner aendern. Teilnehmerdaten wie User-ID, Berechtigungen etc. bleiben auf dem mobilen Endgeraet gespeichert und koennen bei der...