Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Punktfoermiges Zugbeeinflussungssystem mit sicherer Industrie-SPS

IP.com Disclosure Number: IPCOM000031784D
Original Publication Date: 2004-Nov-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Nov-25
Document File: 1 page(s) / 18K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Fuer die kostenguenstige Realisierung der Komponenten eines Zugbeeinflussungssystems wird die Verwendung von sicheren Industrie-Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) vorgeschlagen. In der Zeichnung sind die streckenseitigen Komponenten dargestellt: Die Speicherprogrammierbare Steuerung SPS ist einerseits verbunden mit einer Gleisfreimeldeeinheit GFM. Andererseits liegt eine bidirektionale Verbindung mit einer Barriere und einem Lichtsignal vor. Ebenso ist die SPS mit einer Balise als Teil eines punktfoermigen Zugbeeinflussungssystems verbunden. Mit dem Zugbeeinflussungssystem koennen Informationen von einem und zu einem Schienenfahrzeug uebertragen werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

Punktfoermiges Zugbeeinflussungssystem mit sicherer Industrie-SPS

Idee: Michael Tobler, Rolf Schmid, CH - 8304 Wallisellen

Fuer die kostenguenstige Realisierung der Komponenten eines Zugbeeinflussungssystems wird die Verwendung von sicheren Industrie-Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) vorgeschlagen.

In der Zeichnung sind die streckenseitigen Komponenten dargestellt: Die Speicherprogrammierbare Steuerung SPS ist einerseits verbunden mit einer Gleisfrei- meldeeinheit GFM. Andererseits liegt eine bidirektionale Verbindung mit einer Barriere und einem Lichtsignal vor. Ebenso ist die SPS mit einer Balise als Teil eines punktfoermigen Zugbeeinflussungssystems verbunden. Mit dem Zugbeeinflussungssystem koennen Informa- tionen von einem und zu einem Schienenfahrzeug uebertragen werden.

In analoger Weise koennen solche SPS-Komponenten auch auf einem Schienenfahrzeug, z.B. auf einer Lokomotive oder einem Steuerwagen eingesetzt werden.

Als Vertreter von SPS-Produkten koennen beispielsweise eingesetzt werden: SIMATIC S7-300F und SIMATC ET 200S PROFIsafe.

Solche handelsueblichen SPS weisen einen SIL-Level 0 bis 3 auf. Dadurch koennen fuer den Bahnbetrieb sicherheitsmaessig ausreichende, jedoch standardisierte und somit kosten- guenstigere Komponenten verwendet werden. Dadurch entfallen Spezialentwicklungen.

Zeichnung:

© SIEMENS AG 2004 file: 2004J17097.doc page: 1

[This page contains 1 picture or other non-text object]