Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Umgossenes Staenderpaket

IP.com Disclosure Number: IPCOM000032255D
Original Publication Date: 2004-Nov-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Nov-25
Document File: 1 page(s) / 245K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Elektromotoren werden bisher mit einer Dichtung zwischen Lagerschild, Paket und Gehaeuseflansch ausgestattet. Die Dichtung verringert allerdings die Waermeleitfaehigkeit zwischen Lagerschild, Paket und Gehaeuseflansch erheblich. Bisher muessen bei der Bearbeitung des Motors aufwendige Massnahmen zum Abdichten gegen Drehspaene ergriffen werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 88% of the total text.

Page 1 of 1

S

Umgossenes Staenderpaket

Idee: Hubertus Baehr, DE-Bad Neustadt an der Saale; Michael Zisler, DE-Bad Neustadt an der

Saale

Elektromotoren werden bisher mit einer Dichtung zwischen Lagerschild, Paket und Gehaeuseflansch ausgestattet. Die Dichtung verringert allerdings die Waermeleitfaehigkeit zwischen Lagerschild, Paket und Gehaeuseflansch erheblich. Bisher muessen bei der Bearbeitung des Motors aufwendige Massnahmen zum Abdichten gegen Drehspaene ergriffen werden.

Es wird vorgeschlagen, die Motoraussenseite mit Aluminium dicht zu vergiessen. Das Lagerschild wird dabei direkt mit dem Gehaeuseflansch vergossen. Mit der Polspultechnik ist es moeglich, den Staender in ein Jochpaket und Sternpaket zu teilen. Das Lagerschild und der Gehaeuseflansch werden an das Jochpaket vergossen. Die Form kann dabei in der Art ausgestaltet sein, dass ein vollstaendiger Aluminiumueberzug das Motorgehaeuse bedeckt. Dadurch entfallen die Schnittstellen zwischen Lagerschild mit Paket und Paket mit Gehaeuse. Auch die Gehaeusebearbeitung ist vergleichsweise einfach: Spaene, die in den Innerraum gelangt, kann anschliessend durch einfaches Ausblasen wieder entfernt werden. Weiter ist die Bearbeitung mit Kuehlschmiermitteln moeglich. Bei der Ausfuehrung des hier Vorgeschlagenen, wird das Fuegen des Sternpaketes mit Polspulen in das Jochpaket erst nach dem Giessen und Bearbeiten des Motorgehaeuses ausgefuehrt. Dabei kann die Kugellageraufnahme des Lagerschilds entweder mittels Blecheinlegete...