Browse Prior Art Database

Automatische Positionierung von Flussunterdrueckungsschichten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000033175D
Published in the IP.com Journal: Volume 4 Issue 12 (2004-12-25)
Included in the Prior Art Database: 2004-Dec-25
Document File: 2 page(s) / 116K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bislang muss bei medizinischen MR- (Magnetresonanz) oder CT- (Computertomographie) Aufnahmen der Wirbelsaeule die Schicht zur Flussunterdrueckung und damit zur Artefaktvermeidung durch Blutfluss in der abdominalen Aorta manuell positioniert werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 96% of the total text.

Page 1 of 2

S

Automatische Positionierung von Flussunterdrueckungsschichten

Idee: Dr. Stefan Assmann, DE-Erlangen

Bislang muss bei medizinischen MR- (Magnetresonanz) oder CT- (Computertomographie) Aufnahmen der Wirbelsaeule die Schicht zur Flussunterdrueckung und damit zur Artefaktvermeidung durch Blutfluss in der abdominalen Aorta manuell positioniert werden.

Dies kann nun mit dem nachfolgend beschriebenen Verfahren automatisch erfolgen. Dafuer wird vor der eigentlichen Messung zur Aufnahme von beispielsweise sagittalen Wirbelsaeulenbildern eine implane Flussmessung mit Flusskodierung entlang der Kopf-Fuss-Richtung vorgenommen. Der auftretende Fluss wird segmentiert. Die Schicht zur Flussunterdrueckung wird in den segmentierten Bereich gelegt und an ihm ausgerichtet. Nun kann der behandelnde Arzt diesen Vorschlag entweder korrigieren oder sofort mit der Wirbelsaeulenaufnahme fortfahren. Durch dieses neuartige Verfahren wird der Arbeitsablauf fuer den behandelnden Arzt stark vereinfacht. Ein manuelles Positionieren der Schicht zur Flussunterdrueckung entfaellt oder ist nur in geringem Umfang notwendig.

Abb. 1: Aorta mit Lendenwirbelsaeule

© SIEMENS AG 2004 file: 2004J18859.doc page: 1

[This page contains 1 picture or other non-text object]

Page 2 of 2

S

Abb. 2: Ueberlagerte Schicht zur Saettigung des Flusssignals fuer Wirbelsaeulenbildgebung

Abb. 3: Segmentierter Fluss, der die Position der Unterdrueckungsschicht definiert (dunkler Bereich)

© SIEMENS AG 2004 file: 2004J18859...