Browse Prior Art Database

Vernetzbare Siliconmassen mit langer Verarbeitungszeit und Lagerstabilität

IP.com Disclosure Number: IPCOM000033390D
Publication Date: 2004-Dec-09
Document File: 28 page(s) / 49K

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

Abstract

Die Erfindung betrifft vernetzbare Siliconmassen mit langer Verarbeitungszeit und langer Lagerstabilität, ihre Anwendung, ein Verfahren zu ihrer Herstellung, die daraus hergestellten Siliconelastomere mit guter Lösungsmittelbeständigkeit und her-vorragenden mechanischen Eigenschaften, ein Verfahren zu deren Herstellung sowie deren Anwendung

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 10% of the total text.

Page 1 of 28

Wa10472-S /Rr

Vernetzbare Siliconmassen mit langer Verarbeitungszeit und

Lagerstabilität

Die Erfindung betrifft vernetzbare Siliconmassen mit langer
Verarbeitungszeit und langer Lagerstabilität, ihre Anwendung,

ein Verfahren zu ihrer Herstellung, die daraus hergestellten
Siliconelastomere mit guter Lösungsmittelbeständigkeit und
hervorragenden mechanischen Eigenschaften, ein Verfahren zu
deren Herstellung sowie deren Anwendung.

Die Anforderungen an additionsvernetzende Siliconmassen und die
daraus erhaltenen Siliconkautschuke steigen zunehmend in Bezug
auf ihre Lagerfähigkeit und deren Verarbeitbarkeit im
Spritzguss. Die Forderungen zielen dabei auf eine Verbesserung
des Verhaltens bezüglich der Entformung, bessere Teilequalität

sowie die Zykluszeit im Vergleich zum Stand der Technik.
Gleichzeitig bestehen die Anforderungen an die aus diesen
additionsvernetzbaren Siliconmassen hergestellten
Siliconkautschuke darin, dass diese gute Medienbeständigkeit
sowie gute mechanische Eigenschaften aufweisen sollen.

Um die Lösungsmittelbeständigkeit von Siliconelastomeren
gegenüber unpolaren Lösungsmitteln zu verbessern, werden im
Stand der Technik polare Trifluorpropylsiloxy-Einheiten in das
Polyorganosiloxan als Bestandteil der additionsvernetzbaren

Siliconmassen eingebaut. Um die vollständige Vernetzung des
Trifluorpropyl-Gruppen enthaltenden Polyorganosiloxans mit
mindestens zwei aliphatischen Kohlenstoff-Kohlenstoff-
Mehrfachbindungen zu gewährleisten, müssen SiH-Gruppen eines
Vernetzers in ausreichender Menge vorhanden sein.

Außerdem darf die Reaktivität des SiH-Vernetzers nicht zu hoch
sein, da ansonsten die Verarbeitungszeit, d.h. die Zeit in der

5

10

15

20

25

30

Page 2 of 28

Wa10472-S / Rr

2

die unvernetzte Siliconmasse nach Vermischen aller Komponenten
noch ausreichend fließfähig und noch nicht vernetzt ist, zu
kurz ist. Die Reaktivität des SiH-Vernetzers und der Überschuss
an SiH- zu ungesättigten Gruppen darf aber auch nicht zu gering
sein, da ansonsten die Vernetzungszeit zu lange wird und somit

5

die Produktivität bei der Herstellung von Formteilen,
beispielsweise im Spritzguss, zu gering ist.

Die Patentschriften US 4,029,629, US 4,529,752 und US 4,599,374
beschreiben beispielsweise additionsvernetzende Siliconmassen,

10

die vinylterminierte Poly-(3,3,3-trifluorpropylmethyl)siloxane
und SiH-Vernetzer enthalten. Die beschriebenen SiH-Vernetzer
enthalten weiterhin H-SiRR'-O-Einheiten, entweder in
harzartigen Strukturen oder am Kettenende von linearen
Vernetzern. Diese Gruppen sind bezüglich Hydrosilylierung

15

äußerst reaktiv und verursachen eine sehr schnelle Vernetzung
der additionsvernetzenden Siliconmassen.

Die so erhaltenen Siliconmassen zeigen eine sehr kurze
Topfzeit, so dass sich daraus auch sehr kurze

20

Verarbeitungszeiten ergeben. Außerdem wird die Lagerstabilität
der unvernetzten Massen beim Einsatz von SiH-Vernetzer mit H-
SiRR'-O-Einheiten deutlich verschlechtert.

Der vorliegenden Erfindung lag daher die Aufgabe zugrunde,

25

vollständig mittels Addi...