Browse Prior Art Database

Verfahren zum Herstellen von Kuehlluftbohrungen mit Diffusoren

IP.com Disclosure Number: IPCOM000033833D
Original Publication Date: 2005-Jan-25
Included in the Prior Art Database: 2005-Jan-25
Document File: 1 page(s) / 18K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Turbinenleit- und Turbinenlaufschaufeln bei Gasturbinen werden im Betrieb von einem umfliessenden Luftstrom gekuehlt. Dazu sind die Turbinenleit- und Turbinenlaufschaufeln der ersten beiden Stufen mit Kuehlluftbohrungen und austrittsseitigen Diffusoroeffnungen (engl. shaped holes) versehen. Bei der Herstellung werden die Schaufeln bisher mit zylindrischen Durchgangsbohrungen durch Laserbohrer versehen. Anschliessend werden die Diffusoroeffnungen mittels EDM (engl. Electrical Discharge Machining) erzeugt. Es wird vorgeschlagen, die Anfertigung der Formbohrungen (shaped holes) durch folgende Prozessreihenfolge zu erreichen:

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

Verfahren zum Herstellen von Kuehlluftbohrungen mit Diffusoren

Idee: Dr. Georg Bostanjoglo, DE-Berlin; Dr. Uwe Paul, DE-Muelheim; Thomas Beck, DE-Berlin

Turbinenleit- und Turbinenlaufschaufeln bei Gasturbinen werden im Betrieb von einem umfliessenden Luftstrom gekuehlt. Dazu sind die Turbinenleit- und Turbinenlaufschaufeln der ersten beiden Stufen mit Kuehlluftbohrungen und austrittsseitigen Diffusoroeffnungen (engl. shaped holes) versehen. Bei der Herstellung werden die Schaufeln bisher mit zylindrischen Durchgangsbohrungen durch Laserbohrer versehen. Anschliessend werden die Diffusoroeffnungen mittels EDM (engl. Electrical Discharge Machining) erzeugt.

Es wird vorgeschlagen, die Anfertigung der Formbohrungen (shaped holes) durch folgende Prozessreihenfolge zu erreichen:

1. Einbringung grosser Teile der Diffusoren waehrend des Gussprozesses durch entsprechend geeignete Ausbildung der betroffenen Gussform.

2. Anfertigen der zylindrischen Durchgangsbohrungen (bspw. mit Laserpulsen im Millisekundenbereich)

3. Fertigung des hinteren Diffusorbereichs sowie des Uebergangs zur zylindrischen Bohrung (bspw. mit Laserpulsen im Millisekundenbereich)

4. Oberflaechenglaettung/Fertigstellung des Diffusors (bspw. mit Laserpulsen im Nanosekundenbereich)

© SIEMENS AG 2004 file: 2004J16502.doc page: 1