Browse Prior Art Database

Direct Payload bei Endgeraeten mit unterschiedlichen Protokollen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000035540D
Original Publication Date: 2005-Feb-25
Included in the Prior Art Database: 2005-Feb-25
Document File: 2 page(s) / 125K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bislang tauschen Endgeraete, die mittels Signalisierung ueber eine Koppelinstanz (z.B. ein Gateway - GW) miteinander Verbindungen aufbauen, ihre Nutzdaten (Payload) in der Regel auch ueber diese Koppelinstanz aus (siehe Abb. 1). Verwenden die beiden Endgeraete das gleiche Signalisierungsprotokoll und ist die Art der Nutzdatenuebertragung gleich (z.B. mit Verwendung des »Real Time Protocol« bzw. RTP), dann ist es moeglich, ueber die Vermittlung des Gateway die Endgeraete ihre Nutzdaten direkt austauschen zu lassen (siehe Abb. 2). Das direkte Austauschen von Nutzdaten wird oftmals auch als Direktkopplung »Direct Media Connection« bezeichnet.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 79% of the total text.

Page 1 of 2

S

Direct Payload bei Endgeraeten mit unterschiedlichen Protokollen

Idee: Martin Pellert, DE-Muenchen; Stephan Kennedy, DE-Muenchen; Robert Westermeier, DE-

Muenchen

Bislang tauschen Endgeraete, die mittels Signalisierung ueber eine Koppelinstanz (z.B. ein Gateway - GW) miteinander Verbindungen aufbauen, ihre Nutzdaten (Payload) in der Regel auch ueber diese Koppelinstanz aus (siehe Abb. 1).

Verwenden die beiden Endgeraete das gleiche Signalisierungsprotokoll und ist die Art der Nutzdatenuebertragung gleich (z.B. mit Verwendung des »Real Time Protocol« bzw. RTP), dann ist es moeglich, ueber die Vermittlung des Gateway die Endgeraete ihre Nutzdaten direkt austauschen zu lassen (siehe Abb. 2). Das direkte Austauschen von Nutzdaten wird oftmals auch als Direktkopplung »Direct Media Connection« bezeichnet.

Wird nun die Koppelinstanz mit einer Interworking Unit (IWU) ausgestattet, die eine Umsetzung zwischen verschiedenen Signalisierungsprotokollen bewerkstelligt, koennen die an einer Kommunikationsverbindung beteiligten Endgeraete durch Vermittlung des Gateways (ueber die darin enthaltene IWU) ihre Signalisierungsdaten auch dann austauschen, wenn sie unterschiedliche Signalisierungsprotokolle verwenden (siehe Abb. 3). Ein Austausch von Nutzdaten erfolgt auch in diesem Fall ueber die Endgeraete direkt. Vorzugsweise ist dabei die Art der Nutzdatenuebertragung bei beiden Endgeraeten gleich (z.B. RTP). Dadurch werden keine Ressourcen auf der Koppelinstanz belegt. Zudem en...