Browse Prior Art Database

Plombierstreifen zur einfachen Plombierung von Feldabdeckungen eines Installationsverteilersystems

IP.com Disclosure Number: IPCOM000035570D
Original Publication Date: 2005-Feb-25
Included in the Prior Art Database: 2005-Feb-25
Document File: 2 page(s) / 102K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Teile von Spannungsschaltanlagen, die ungezaehlten Strom fuehren, muessen seitens der Verbindungsnetzbetreiber (VNB) plombiert sein, um Manipulationen und den Diebstahl von Strom zu bemerken. Dies wird meist derart geloest, dass vom VNB ein Plombierdraht durch eine Oeffnung gefuehrt, verdrillt und anschliessend mit einer nicht loesbaren Plombe versehen wird. Durch das Anbringen dieser Plombe und der dazugehoerigen konstruktiven Teile muss eine Manipulation immer zu erkennen sein. Eine derzeitige Loesung fuer Verteilerschraenke sieht das Plombieren der Schrauben der Feldabdeckungen vor. Dazu wurde bisher die Feldabdeckung zum Durchfuehren des Plombierdrahts an zwei gegenueberliegenden Ecken in der Naehe der Schrauben an dafuer vorgesehenen Stellen durchstossen (siehe Abbildung 1). Jedoch ist durch diese Loesung das Verdrehen der Schraube und damit die Entfernung der Feldabdeckung im plombierten Zustand nicht voellig ausgeschlossen. Ferner ist auch der Schraubenschlitz nicht abgedeckt.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 71% of the total text.

Page 1 of 2

S

Plombierstreifen zur einfachen Plombierung von Feldabdeckungen eines Installationsverteilersystems

Idee: Remo Gellert, DE-Regensburg; Franz Kammerl, DE-Regensburg

Teile von Spannungsschaltanlagen, die ungezaehlten Strom fuehren, muessen seitens der Verbindungsnetzbetreiber (VNB) plombiert sein, um Manipulationen und den Diebstahl von Strom zu bemerken. Dies wird meist derart geloest, dass vom VNB ein Plombierdraht durch eine Oeffnung gefuehrt, verdrillt und anschliessend mit einer nicht loesbaren Plombe versehen wird. Durch das Anbringen dieser Plombe und der dazugehoerigen konstruktiven Teile muss eine Manipulation immer zu erkennen sein.

Eine derzeitige Loesung fuer Verteilerschraenke sieht das Plombieren der Schrauben der Feldabdeckungen vor. Dazu wurde bisher die Feldabdeckung zum Durchfuehren des Plombierdrahts an zwei gegenueberliegenden Ecken in der Naehe der Schrauben an dafuer vorgesehenen Stellen durchstossen (siehe Abbildung 1). Jedoch ist durch diese Loesung das Verdrehen der Schraube und damit die Entfernung der Feldabdeckung im plombierten Zustand nicht voellig ausgeschlossen. Ferner ist auch der Schraubenschlitz nicht abgedeckt.

Vorgeschlagen wird daher ein Plombierstift aus Kunststoff oder Metall, der diese Kriterien erfuellt (siehe Abbildung 2 und 3) und wie folgt ausgefuehrt ist:

- Bei eingestecktem Plombierstift ist ein Verdrehen der Schraube nicht mehr moeglich. - Das Herausziehen des Plombierstifts ist nicht mehr moeglich. - Abdeckung des S...