Browse Prior Art Database

Tragbare Elektronik in Schuhen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000124385D
Original Publication Date: 2005-May-20
Included in the Prior Art Database: 2005-May-20
Document File: 1 page(s) / 214K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Heutzutage profitiert der Mensch von zahlreichen elektronischen Helfern, die das Leben erleichtern und komfortabler gestalten. Bislang ist es dafuer zumeist notwendig, die entsprechenden Geraete oder Ausruestungsgegenstaende separat mit sich zu fuehren. Dies betrifft auch bestimmte Ausruestungsmerkmale, die den Fussbereich bzw. den Innenschuhbereich betreffen wie beispielsweise einen Schrittzaehler oder Klimasohlen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 68% of the total text.

Page 1 of 1

S

Tragbare Elektronik in Schuhen

Idee: Dr. Christoph Hohle, DE-Erlangen

Heutzutage profitiert der Mensch von zahlreichen elektronischen Helfern, die das Leben erleichtern und komfortabler gestalten. Bislang ist es dafuer zumeist notwendig, die entsprechenden Geraete oder Ausruestungsgegenstaende separat mit sich zu fuehren. Dies betrifft auch bestimmte Ausruestungsmerkmale, die den Fussbereich bzw. den Innenschuhbereich betreffen wie beispielsweise einen Schrittzaehler oder Klimasohlen.

Die Idee besteht nun darin, einen Schuh mit entsprechender tragbarer Elektronik auszustatten, so dass der Nutzer eines solchen Schuhwerks ueber bestimmte Parameter staendig informiert werden kann. So kann ein derartiger Schuh neben einem integrierten Schrittzaehler (beispielsweise ueber einen Piezokontakt im Bereich der Sohle) und einem Temperatursensor (PTC- (Positive Temperature Coefficient) Sensor aussen und innen) ueber eine Thermokontrolle (elektrisch beheizbare Heizdraehte) oder eine Kuehlung ueber Peltierelemente verfuegen. Alternativ sind auch elektrisch zu oeffnende Lueftungsschlitze auf der Oberseite denkbar. Ein Feuchtigkeitssensor ermittelt einen weiteren moeglichen Parameter. Gleichzeitig sind in dem Innenbereich des Schuhs Piezokontakte in das Futter integriert, die die Pulsfrequenz des Traegers messen. Alles kann ueber einen intern eingebauten Controller gesteuert werden, der beispielsweise in der Sohle eingebaut ist. Dort befindet sich ausserdem die elektrische Ver...