Browse Prior Art Database

Automatisierungsgeraete-Applikation nutzt Information aus verteilten Datenbanken

IP.com Disclosure Number: IPCOM000124835D
Published in the IP.com Journal: Volume 5 Issue 6A (2005-06-20)
Included in the Prior Art Database: 2005-Jun-20
Document File: 2 page(s) / 364K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Softwareapplikationen auf Automatisierungsgeraeten, die lokal auf den Bediengeraeten bzw. den Bedientafeln ablaufen, werden gegenwaertig auf diesen Geraeten implementiert und dabei auch statisch konfiguriert. Alle Zusatzinformationen, welche die Applikation benoetigt, muessen zum Zeitpunkt der Implementierung und Konfiguration auf den Speichermedien der Automatisierungsgeraete abgelegt werden. Damit sind diese Informationen statisch gebunden. Dynamische Veraenderungen dieser Informationen im Laufe der Zeit muessen durch (zumeist manuelle) Softwareupdates veranlasst werden. Einzelne Datenquellen sind heute auch schon mit den Automatisierungsgeraeten verbunden, aber nicht alle. Eine Vielzahl externer Datenquellen wie beispielsweise von OEMs (Original Equipment Manufacturers) oder Spezialdienstleistern haben keine Verbindung zu den Automatisierungsgeraeten bei dem jeweiligen Betreiber. Damit ist dieser Vorgang relativ aufwendig, wenn die Applikation zusammengefuehrte Zusatzinformationen von unterschiedlichen, dezentralen Datenquellen benoetigt. Diese Problematik kann durch die Verwendung einer Serverplattform mit einem Netzwerkanschluss beispielsweise an das Internet geloest werden. Diese Serverplattform verfuegt zudem ueber einen Zugang zu den Bediengeraeten und Bedientafeln der Automatisierungsgeraete, auf denen die entsprechenden Applikationen, die Zusatzinformationen benoetigen, ablaufen. Mit dem Zugang zum Internet verfuegt die Serverplattform zu verteilten, dezentralen Datenquellen und Datenbanken von verschiedenen Know-how- und Informationsanbietern. Ueber dieses System wird es moeglich, die lokalen Applikationen auf den Automatisierungsgeraeten mit den dynamischen Zusatzinformationen aus den verteilten, dezentralen Datenquellen zu versorgen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 2

S

Automatisierungsgeraete-Applikation nutzt Information aus verteilten Datenbanken

Idee: Dr. Volker Maier, DE-Renningen

Softwareapplikationen auf Automatisierungsgeraeten, die lokal auf den Bediengeraeten bzw. den Bedientafeln ablaufen, werden gegenwaertig auf diesen Geraeten implementiert und dabei auch statisch konfiguriert. Alle Zusatzinformationen, welche die Applikation benoetigt, muessen zum Zeitpunkt der Implementierung und Konfiguration auf den Speichermedien der Automatisierungsgeraete abgelegt werden. Damit sind diese Informationen statisch gebunden. Dynamische Veraenderungen dieser Informationen im Laufe der Zeit muessen durch (zumeist manuelle) Softwareupdates veranlasst werden. Einzelne Datenquellen sind heute auch schon mit den Automatisierungsgeraeten verbunden, aber nicht alle. Eine Vielzahl externer Datenquellen wie beispielsweise von OEMs (Original Equipment Manufacturers) oder Spezialdienstleistern haben keine Verbindung zu den Automatisierungsgeraeten bei dem jeweiligen Betreiber. Damit ist dieser Vorgang relativ aufwendig, wenn die Applikation zusammengefuehrte Zusatzinformationen von unterschiedlichen, dezentralen Datenquellen benoetigt.

Diese Problematik kann durch die Verwendung einer Serverplattform mit einem Netzwerkanschluss beispielsweise an das Internet geloest werden. Diese Serverplattform verfuegt zudem ueber einen Zugang zu den Bediengeraeten und Bedientafeln der Automatisierungsgeraete, auf denen die entsprechenden Applikationen, die Zusatzinformationen benoetigen, ablaufen. Mit dem Zugang zum Internet verfuegt die Serverplattform zu verteilten, dezentralen Datenquellen und Datenbanken von verschiedenen Know-how- und Informationsanbietern. Ueber dieses System wird es moeglich, die lokalen Applikationen auf den Automatisierungs...