Browse Prior Art Database

Synchrone Bearbeitung mehrerer Teile

IP.com Disclosure Number: IPCOM000125479D
Original Publication Date: 2005-Jul-10
Included in the Prior Art Database: 2005-Jul-10
Document File: 2 page(s) / 120K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In der Serienbearbeitung von Bauteilen mit CNC-Werkzeug-Maschinen ist eine hohe Effizienz zu erreichen. Es werden seriell viele Bauteile der gleichen Art nacheinander bearbeitet. Um den zeitlichen Durchsatz zu erhoehen, werden mehrere Maschinen gleicher Bauart parallel betrieben. Da eine kompakte Anordnung der Anlage zu erreichen ist, ist ein kleiner Abstand der einzelnen Maschinen zueinander anzustreben. Es kann bei nicht koordinierten Bewegungen durch die Ueberlappung der Bewegungsraeume der Maschinen zu Kollisionen kommen (Abb. 1). Bisher werden die Kollisionen durch entweder einen groesseren Abstand der Maschinen zueinander oder durch technisch aufwaendige Schutzmassnahmen vermieden. Es wird vorgeschlagen, die Bearbeitungskanaele der CNC-Steuerung, die die einzelnen Bearbeitungseinheiten ansteuern, intern zu synchronisieren. Durch diese Synchronisierung laufen die Bewegungen so parallel ab, dass es zu keiner Kollision kommt, sofern die Unterschiede in den Werkzeug-Korrekturen und bei den Nullpunktverschiebungen kleiner sind als der Kollisions-Abstand der Bearbeitungseinheiten in der Grundstellung. Fuer die Synchronisierung werden die Bewegungsablaeufe bei Bedarf zeitlich so gestreckt, dass alle Bearbeitungseinheiten die gleichen Konturelemente zur gleichen Zeit bearbeiten koennen. Die Synchronisierung der Kanaele umfasst dabei unter anderem:

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 2

S

Synchrone Bearbeitung mehrerer Teile

Idee: Juergen Mueller, DE-Renningen

In der Serienbearbeitung von Bauteilen mit CNC-Werkzeug-Maschinen ist eine hohe Effizienz zu erreichen. Es werden seriell viele Bauteile der gleichen Art nacheinander bearbeitet. Um den zeitlichen Durchsatz zu erhoehen, werden mehrere Maschinen gleicher Bauart parallel betrieben. Da eine kompakte Anordnung der Anlage zu erreichen ist, ist ein kleiner Abstand der einzelnen Maschinen zueinander anzustreben. Es kann bei nicht koordinierten Bewegungen durch die Ueberlappung der Bewegungsraeume der Maschinen zu Kollisionen kommen (Abb. 1). Bisher werden die Kollisionen durch entweder einen groesseren Abstand der Maschinen zueinander oder durch technisch aufwaendige Schutzmassnahmen vermieden.

Es wird vorgeschlagen, die Bearbeitungskanaele der CNC-Steuerung, die die einzelnen Bearbeitungseinheiten ansteuern, intern zu synchronisieren. Durch diese Synchronisierung laufen die Bewegungen so parallel ab, dass es zu keiner Kollision kommt, sofern die Unterschiede in den Werkzeug-Korrekturen und bei den Nullpunktverschiebungen kleiner sind als der Kollisions-Abstand der Bearbeitungseinheiten in der Grundstellung. Fuer die Synchronisierung werden die Bewegungsablaeufe bei Bedarf zeitlich so gestreckt, dass alle Bearbeitungseinheiten die gleichen Konturelemente zur gleichen Zeit bearbeiten koennen. Die Synchronisierung der Kanaele umfasst dabei unter anderem:

- die Anwahl eines NC-Programms und gemeinsamer NC-Start in allen Kanaelen. - ein gemeinsamer Uebergang von ein...