Browse Prior Art Database

Hochspannungsleistungsschalter, insbesondere Bypass-Leistungsschalter mit getrennten Lichtbogensystemen fuer Ein- und Ausschaltungen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000125776D
Original Publication Date: 2005-Jul-25
Included in the Prior Art Database: 2005-Jul-25
Document File: 2 page(s) / 166K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In Hochspannungsschaltanlagen kommt es beim Verbinden bzw. Unterbrechen der Stromkreise zu Lichtboegen, die mittels eines geeigneten Loeschmittels und geeigneter Duesen geloescht werden. Zum Ausloesen der Lichtbogenloeschung sind dafuer geeignete Kontaktsysteme erforderlich. In einer derzeitigen Loesung, beispielsweise bei sog. Bypass-Leistungsschaltern, wird der Mechanismus der Lichtbogenloeschung sowohl beim Ein- als auch Ausschalten mittels ein und desselben Kontaktsystems ausgeloest. Hierzu werden beim Ein- bzw. Ausschalten die Lichtbogenkontakte vor den Hauptstromkontakten geschlossen bzw. nach Trennung der Hauptstromkontakte geoeffnet und der Ein- bzw. Ausschaltlichtbogen an den Lichtbogenkontakten geloescht. Ein Problem bei der Verwendung ein und desselben Lichtbogenkontaktsystems ist, dass insbesondere bei Bypass-Anwendungen beim Einschalten hohe Stroeme auf die raeumlich kleinen Lichtbogenkontakte konzentriert sind.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 83% of the total text.

Page 1 of 2

S

Hochspannungsleistungsschalter, insbesondere Bypass-Leistungsschalter mit getrennten Lichtbogensystemen fuer Ein- und Ausschaltungen

Idee: Goetz Hoehne, DE-Berlin; Bernd-Heiko Krafft, DE-Berlin

In Hochspannungsschaltanlagen kommt es beim Verbinden bzw. Unterbrechen der Stromkreise zu Lichtboegen, die mittels eines geeigneten Loeschmittels und geeigneter Duesen geloescht werden. Zum Ausloesen der Lichtbogenloeschung sind dafuer geeignete Kontaktsysteme erforderlich.

In einer derzeitigen Loesung, beispielsweise bei sog. Bypass-Leistungsschaltern, wird der Mechanismus der Lichtbogenloeschung sowohl beim Ein- als auch Ausschalten mittels ein und desselben Kontaktsystems ausgeloest. Hierzu werden beim Ein- bzw. Ausschalten die Lichtbogenkontakte vor den Hauptstromkontakten geschlossen bzw. nach Trennung der Hauptstromkontakte geoeffnet und der Ein- bzw. Ausschaltlichtbogen an den Lichtbogenkontakten geloescht. Ein Problem bei der Verwendung ein und desselben Lichtbogenkontaktsystems ist, dass insbesondere bei Bypass-Anwendungen beim Einschalten hohe Stroeme auf die raeumlich kleinen Lichtbogenkontakte konzentriert sind.

Daher wird eine konstruktive Trennung von Einschalt- und Ausschaltlichtbogenkontakten vorgeschlagen (siehe Abbildung 1).

Ein Vorteil der vorgestellten Idee ist, dass durch die konstruktive Trennung der Ein- und Ausschaltlichtbogenkontakte diese ihrem Zweck besser angepasst werden koennen. Beispielsweise koennen die Ein- bzw. Ausschaltlichtbogenkontak...