Browse Prior Art Database

Back Channel Switch

IP.com Disclosure Number: IPCOM000126098D
Published in the IP.com Journal: Volume 5 Issue 7A (2005-07-25)
Included in the Prior Art Database: 2005-Jul-25
Document File: 1 page(s) / 26K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Interaktive Applikationen mit Rueckkanalnutzung, wie beispielsweise digitales Fernsehen, verlangen eine Verbindung zu einem Rueckkanalnetz (z.B. Internet), da erst dann die komplette Interaktion genutzt werden kann. Nutzer von Applikationen ohne Rueckkanalverbindung koennen die Applikation zwar starten und lokal verwenden, jedoch keine Daten senden, d.h. den Rueckkanal und damit die volle Interaktivitaet nicht nutzen. Bisher wurde beim Auftreten dieses Problems eine Fehlermeldung angezeigt. Im Folgenden wird vorgeschlagen, dass fuer den Fall einer Fehlverbindung mit dem Rueckkanalnetzwerk, dem Nutzer eine Alternative zu ermoeglichen, wie z.B. Festnetztelephonie, SMS oder E-Mail. Der fehlende Rueckkanal wird durch die Anzeige einer dieser Alternativen ersetzt, wodurch ein Optimum an Nutzerreichweite erzielt wird.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 82% of the total text.

Page 1 of 1

S

Back Channel Switch

Idee: Stefan Unterhuber, AT-Wien; Wolfgang Rittsteiger, AT-Wien

Interaktive Applikationen mit Rueckkanalnutzung, wie beispielsweise digitales Fernsehen, verlangen eine Verbindung zu einem Rueckkanalnetz (z.B. Internet), da erst dann die komplette Interaktion genutzt werden kann. Nutzer von Applikationen ohne Rueckkanalverbindung koennen die Applikation zwar starten und lokal verwenden, jedoch keine Daten senden, d.h. den Rueckkanal und damit die volle Interaktivitaet nicht nutzen. Bisher wurde beim Auftreten dieses Problems eine Fehlermeldung angezeigt.

Im Folgenden wird vorgeschlagen, dass fuer den Fall einer Fehlverbindung mit dem Rueckkanalnetzwerk, dem Nutzer eine Alternative zu ermoeglichen, wie z.B. Festnetztelephonie, SMS oder E-Mail. Der fehlende Rueckkanal wird durch die Anzeige einer dieser Alternativen ersetzt, wodurch ein Optimum an Nutzerreichweite erzielt wird.

Moegliche technische Realisierungen:

* Bei jedem Start der Applikation wird ein "Ping" auf einem bestimmten Server im Netzwerk ausgefuehrt. Bei Misserfolg diese "Pings" wird dir Rueckkanalnutzung der Applikation auf einem anderen Wege vorgeschlagen. Der Nutzer ist durch Personalisierung in der Lage diese Alternative vorzudefinieren.

* Der Rueckkanaltest wird einmalig ausgefuehrt. Der Status der Rueckkanalnutzung wird in der SetTopBox personalisiert gespeichert.

* Der Nutzer kann die Konfiguration selbst in der Applikation vornehmen

* Der Rueckkanaltest erfolgt auf Hardwa...