Browse Prior Art Database

Energiesparendes partiell benutzbares Display

IP.com Disclosure Number: IPCOM000126228D
Original Publication Date: 2005-Aug-10
Included in the Prior Art Database: 2005-Aug-10
Document File: 2 page(s) / 313K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die grafischen Displays in elektronischen Geraeten besitzen meist eine Hintergrundbeleuchtung. Diese hat einen hohen Energieverbrauch. Zum Energiesparen besitzen mobile Geraete meist eine automatische Abschaltung der Hintergrundbeleuchtung. Bisher wird hierbei die komplette, die ueber das gesamte Display sich erstreckende Beleuchtung abgeschaltet.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 86% of the total text.

Page 1 of 2

S

Energiesparendes partiell benutzbares Display

Idee: Dr. Christoph Dickmann, DE-Erlangen

Die grafischen Displays in elektronischen Geraeten besitzen meist eine Hintergrundbeleuchtung. Diese hat einen hohen Energieverbrauch. Zum Energiesparen besitzen mobile Geraete meist eine automatische Abschaltung der Hintergrundbeleuchtung. Bisher wird hierbei die komplette, die ueber das gesamte Display sich erstreckende Beleuchtung abgeschaltet.

Es wird vorgeschlagen, das Display oder die Hintergrundbeleuchtung (im Folgenden nur Display genannt) partiell an- und ausschaltbar (aktiv/inaktiv) zu gestalten. Damit koennen bestimmte Bereiche des Displays aktiv sein, waehrend die anderen Bereiche inaktiv sind. Durch dieses partiell nutzbare Display ist ein flexibles Energiemanagement moeglich. Das Einstellen der aktiven Displaybereiche kann der User per Konfiguration vornehmen. Zum Beispiel kann dies per Software geschehen oder per Hardware indem neben dem Display Taster/Sensoren angebracht sind. Die Einstellung kann abhaengig von dem Zustand der Software sein. Z.B. Der Bereich des aktiven Fensters (bei Windows) wird beleuchtet, waehrend die anderen Bereiche dunkel bleiben. Die Bereiche koennen funktionsabhaengig eingestellt werden: Z.B. kleine aktive Display-Flaeche zum Mail-Lesen, grosse aktive Display-Flaeche fuer das Lesen von Texten und maximale aktive Display-Flaeche fuer Praesentationen und Multimedia.

Abb. 1: Partiell nutzbares Display (Prinzip)

© SIEMENS AG 2005 file: 2...