Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Neues Reparaturkonzept fuer Schirmkammern in Mobile Phones

IP.com Disclosure Number: IPCOM000126691D
Original Publication Date: 2005-Aug-25
Included in the Prior Art Database: 2005-Aug-25
Document File: 1 page(s) / 100K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Reparaturen bzw. der Austausch von Bauelementen innerhalb von Schirmkammern auf Elektronikflachbaugruppen bei Mobilfunkgeraeten oder Mobilteilen von DECT-Telefonen (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) wird bislang durch so genannte „Fish Can“ Loesungen (Tiefziehdeckel) realisiert (siehe Abb. 1, A und B). Diese werden als Stanzteile vorproduziert und hierbei wird ein Ausreissdeckel in deren Oberseite vorgepraegt. Anschliessend wird diese Konstruktion im SMT-Verfahren (Surface Mounting Technology) auf die Flachbaugruppe geloetet. Wenn nun der Austausch von Bauelementen aufgrund von Fehlererkennung notwendig ist, dann wird dieser Deckel geoeffnet. Anschliessend wird nach dem Austausch der entsprechenden Bauelemente ein Ersatzdeckel komplett ueber den Schirmrahmen gesetzt.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

Neues Reparaturkonzept fuer Schirmkammern in Mobile Phones

Idee: Claude Umland, DE-Kamp-Lintfort

Reparaturen bzw. der Austausch von Bauelementen innerhalb von Schirmkammern auf Elektronikflachbaugruppen bei Mobilfunkgeraeten oder Mobilteilen von DECT-Telefonen (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) wird bislang durch so genannte "Fish Can" Loesungen (Tiefziehdeckel) realisiert (siehe Abb. 1, A und B). Diese werden als Stanzteile vorproduziert und hierbei wird ein Ausreissdeckel in deren Oberseite vorgepraegt. Anschliessend wird diese Konstruktion im SMT-Verfahren (Surface Mounting Technology) auf die Flachbaugruppe geloetet. Wenn nun der Austausch von Bauelementen aufgrund von Fehlererkennung notwendig ist, dann wird dieser Deckel geoeffnet. Anschliessend wird nach dem Austausch der entsprechenden Bauelemente ein Ersatzdeckel komplett ueber den Schirmrahmen gesetzt.

Dieser Reparaturdeckel soll nun durch eine Traegerfolie mit einem aufliegenden metallischen Stanzteil ersetzt werden (siehe Abb. 1, C). Die Schirmwirkung beruht hierbei auf dem Metallteil, welches wie die Traegerfolie der Rahmenkontur entspricht. Durch Auswahl eines geeigneten Klebstoffes in Verbindung mit entsprechenden Werkstoffen kann eine gasdichte Verbindung geschaffen werden.

Abb. 1

© SIEMENS AG 2005 file: 2005J11572.doc page: 1

[This page contains 1 picture or other non-text object]