Browse Prior Art Database

Talking Beeps fuer Wireless-Hoergeraete-Systeme mit Fernbedienung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000127295D
Original Publication Date: 2005-Sep-25
Included in the Prior Art Database: 2005-Sep-25
Document File: 2 page(s) / 88K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Fuer eine sichere und komfortable Nutzung von Hoergeraeten ist es fuer den jeweiligen Hoergeraetetraeger notwendig, ueber beispielsweise den Batteriestatus, das aktuelle Programm usw. informiert zu sein. Bislang wird dies ueber monofrequente Programm-Beeps realisiert. Das ist insofern unguenstig, da der Hoergeraetetraeger sich die entsprechenden Programmnummern merken muss (beispielsweise Programm 2 - zwei Beeps - bedeutet "Laute Umgebung"). Ausserdem erfordern die bisherigen Beeps insbesondere bei einer Vielzahl von Programmen eine entsprechende Konzentration des Hoergeraetetraegers, um die Beeps zu zaehlen. Abhilfe schaffen sogenannte "Talking Beeps", d.h. Audiosequenzen, die beispielsweise durch Sprache oder typische Geraeusche dem Hoergeraetetraeger eindeutig die gewuenschte Information leicht verstaendlich vermitteln. Das Problem hierbei ist der begrenzte Speicherplatz im Hoergeraet (HG), da die Sequenzen abgelegt werden muessen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 59% of the total text.

Page 1 of 2

S

Talking Beeps fuer Wireless-Hoergeraete-Systeme mit Fernbedienung

Idee: Arhur Giesner, DE-Erlangen

Fuer eine sichere und komfortable Nutzung von Hoergeraeten ist es fuer den jeweiligen Hoergeraetetraeger notwendig, ueber beispielsweise den Batteriestatus, das aktuelle Programm usw. informiert zu sein.

Bislang wird dies ueber monofrequente Programm-Beeps realisiert. Das ist insofern unguenstig, da der Hoergeraetetraeger sich die entsprechenden Programmnummern merken muss (beispielsweise Programm 2 - zwei Beeps - bedeutet "Laute Umgebung"). Ausserdem erfordern die bisherigen Beeps insbesondere bei einer Vielzahl von Programmen eine entsprechende Konzentration des Hoergeraetetraegers, um die Beeps zu zaehlen. Abhilfe schaffen sogenannte "Talking Beeps", d.h. Audiosequenzen, die beispielsweise durch Sprache oder typische Geraeusche dem Hoergeraetetraeger eindeutig die gewuenschte Information leicht verstaendlich vermitteln. Das Problem hierbei ist der begrenzte Speicherplatz im Hoergeraet (HG), da die Sequenzen abgelegt werden muessen.

Durch die Auslagerung der Sequenzen in die Fernbedienung (FB) ist im Hoergeraet kein zusaetzlicher Speicherplatz notwendig. Fuer das Abspielen der Sequenzen bestehen es zwei Moeglichkeiten:

a) Der Programmwechsel wird an der Fernbedienung ausgeloest. Dann wird die entsprechende Sequenz via WLS-Audio-Link (wireless) drahtlos an die entsprechenden Hoergeraete uebermittelt.

b) Der Programmwechsel wird am Hoergeraet ausgeloest. In diesem...