Browse Prior Art Database

Managed Node Package Installation Time-Process Registration

IP.com Disclosure Number: IPCOM000127296D
Original Publication Date: 2005-Sep-25
Included in the Prior Art Database: 2005-Sep-25
Document File: 1 page(s) / 19K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

System Management Tools dienen u.a. zur Ueberwachung von Applikationen auf Computern (sogenannten Managed Nodes). Die Managed Nodes (Client) kommunizieren mit einem Backend (Server). Die Managed Nodes muessen im Backend registriert werden, in der Regel manuell. Nach erkannten Problemen (z.B. durch Ueberwachung von Logfiles) koennen automatische, aber auch anwenderinitiierte Applikationen (User Initiated Applications) gestartet werden. Diese Tools bieten Konfigurationsmoeglichkeiten, Mechanismen in das Tool einzubinden, die als Programme auf einen Managed Node distribuiert werden, und mit Hilfe dieser Programme system- und applikationsspezifische Bereiche ueberwachen. Mechanismen und Prozesse muessen selbst erstellt werden. Bislang besteht das Problem, dass auf das jeweilige System Management Tool zugeschnitten benutzerinitiiert und ueber Installationswizards die System Management Agents installiert werden muessen. Die zu installierenden System Management Agents einer Managed Node koennen nur mit Standardkonfigurationen installiert werden. Es sind im Anschluss daran manuelle Konfigurationen in Configuration Files notwendig, die wiederum relativ zeitaufwaendig sind. Dies ist insbesondere der Fall, wenn sich daraus ein Reboot des Managed Node ergibt, der auf einem radiologischen System weit ueber zehn Minuten liegen kann. Ausserdem werden Tools und Sources installiert, die im Managed Node nicht notwendig sind, die jedoch auch mit Installationszeiten verbunden sind. Bei der Installationszeit spielt ausserdem der richtige Ablauf der Agent-Installation in Bezug auf eine automatische Registrierung eine sehr wichtige Rolle.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 63% of the total text.

Page 1 of 1

S

Managed Node Package Installation Time-Process Registration

Idee: Gunther Peter, DE-Erlangen

System Management Tools dienen u.a. zur Ueberwachung von Applikationen auf Computern (sogenannten Managed Nodes). Die Managed Nodes (Client) kommunizieren mit einem Backend (Server). Die Managed Nodes muessen im Backend registriert werden, in der Regel manuell. Nach erkannten Problemen (z.B. durch Ueberwachung von Logfiles) koennen automatische, aber auch anwenderinitiierte Applikationen (User Initiated Applications) gestartet werden. Diese Tools bieten Konfigurationsmoeglichkeiten, Mechanismen in das Tool einzubinden, die als Programme auf einen Managed Node distribuiert werden, und mit Hilfe dieser Programme system- und applikationsspezifische Bereiche ueberwachen. Mechanismen und Prozesse muessen selbst erstellt werden.

Bislang besteht das Problem, dass auf das jeweilige System Management Tool zugeschnitten benutzerinitiiert und ueber Installationswizards die System Management Agents installiert werden muessen. Die zu installierenden System Management Agents einer Managed Node koennen nur mit Standardkonfigurationen installiert werden. Es sind im Anschluss daran manuelle Konfigurationen in Configuration Files notwendig, die wiederum relativ zeitaufwaendig sind. Dies ist insbesondere der Fall, wenn sich daraus ein Reboot des Managed Node ergibt, der auf einem radiologischen System weit ueber zehn Minuten liegen kann. Ausserdem werden Tools und Sources installiert, die...