Browse Prior Art Database

Fernmeldemechanik zur Statusweiterleitung des Bereitschaftszustandes eines Reiheneinbaugeraets

IP.com Disclosure Number: IPCOM000130341D
Published in the IP.com Journal: Volume 5 Issue 11A (2005-11-25)
Included in the Prior Art Database: 2005-Nov-25
Document File: 1 page(s) / 203K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Eine Statusweiterleitung (Fernmeldung) zum Bereitschaftszustand eines Reiheneinbaugeraets, insbesondere eines Ueberspannungsableiters, soll durch eine Statusabfrage des Schutzmoduls bzw. der Schutzmodule, welche steckbar als Steckbausteine ausgefuehrt sein koennen, mittels Fernmeldemechanik und Fernmeldekontakt realisiert werden. Derzeit meldet in Reiheneinbaugeraeten ein Ueberspannungsableiter mit Fernmeldung, bestehend aus Grundtraeger (= Basisteil) und Schutzmodul bzw. Schutzmodulen (= Steckteil bzw. Steckteilen), den Status des Schutzmoduls oder der Schutzmodule mittels eines Fernmeldekontaktes weiter, beispielsweise an ein uebergeordnetes Kontrollzentrum (siehe dazu die Patentschrift DE 100 01 667 C1). Bei einem defekten Schutzmodul wird der Statuszeiger im Inneren freigegeben und dies fuehrt dauerhaft bis zum Austausch gegen ein funktionsfaehiges Schutzmodul zu einer Lageaenderung des Wippenbetaetigungsteils bzw. des vertikal hervorstehenden Nockens des Wippenbetaetigungsteils. Ueber die restliche Fernmeldemechanik erfolgt die Weiterleitung der Lageaenderung des vertikal hervorstehenden Nockens des Wippenbetaetigungsteils bis hin zum Umschalten der Fernmeldekontakte im Mikrotaster.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 74% of the total text.

Page 1 of 1

S

Fernmeldemechanik zur Statusweiterleitung des Bereitschaftszustandes eines Reiheneinbaugeraets

Idee: Robert Pinzl, DE-Regensburg; Adolf Schmidt, DE-Regensburg; Peter Karl, DE-Regensburg

Eine Statusweiterleitung (Fernmeldung) zum Bereitschaftszustand eines Reiheneinbaugeraets, insbesondere eines Ueberspannungsableiters, soll durch eine Statusabfrage des Schutzmoduls bzw. der Schutzmodule, welche steckbar als Steckbausteine ausgefuehrt sein koennen, mittels Fernmeldemechanik und Fernmeldekontakt realisiert werden.

Derzeit meldet in Reiheneinbaugeraeten ein Ueberspannungsableiter mit Fernmeldung, bestehend aus Grundtraeger (= Basisteil) und Schutzmodul bzw. Schutzmodulen (= Steckteil bzw. Steckteilen), den Status des Schutzmoduls oder der Schutzmodule mittels eines Fernmeldekontaktes weiter, beispielsweise an ein uebergeordnetes Kontrollzentrum (siehe dazu die Patentschrift DE 100 01 667 C1). Bei einem defekten Schutzmodul wird der Statuszeiger im Inneren freigegeben und dies fuehrt dauerhaft bis zum Austausch gegen ein funktionsfaehiges Schutzmodul zu einer Lageaenderung des Wippenbetaetigungsteils bzw. des vertikal hervorstehenden Nockens des Wippenbetaetigungsteils. Ueber die restliche Fernmeldemechanik erfolgt die Weiterleitung der Lageaenderung des vertikal hervorstehenden Nockens des Wippenbetaetigungsteils bis hin zum Umschalten der Fernmeldekontakte im Mikrotaster.

In einer neuen Ausfuehrungsform wird die Fernmeldemechanik derart ausgefuehrt, dass diese au...