Browse Prior Art Database

Variable Teillastfahrweise durch mehrteiligen Verdichter bei Gasturbinen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000130968D
Published in the IP.com Journal: Volume 5 Issue 11B (2005-12-10)
Included in the Prior Art Database: 2005-Dec-10
Document File: 1 page(s) / 37K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Verdichter von Gasturbinen (GT) sind ueblicherweise auf einen Volllastpunkt ausgelegt. Bei Teillastbetrieb wird der Verdichtermassenstrom verringert, so dass der Verdichter dann nicht mehr im optimalen Bereich arbeitet. Bisher wurde das Problem mittels verstellbarer Leitschaufeln geloest. Mit Hilfe dieser kann der Massenstrom bis zu einer Minimalstellung verringert werden. Eine weitere Verringerung darueber hinaus ist aus Gruenden der Stroemungsstabilitaet jedoch nicht sinnvoll. Zur Loesung des Problems wird ein zweiteiliger Verdichter vorgeschlagen. Wie in Abb. 1 schematisch dargestellt, sind die beiden Rotoren der Teilverdichter (1 und 2) fluchtend angebracht und koennen ueber eine Kupplung (K) (z.B. wie Dampfturbine und Gasturbine bei Einwellenanlagen) zusammengekuppelt werden. Die Laufreihen der ersten N Stufen des Verdichters 1 sind dabei auf einem Teilrotor angebracht. Die restlichen Verdichterstufen 2 sowie die Turbinenstufen sind im Bereich des anderen Teilrotors vorgesehen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 69% of the total text.

Page 1 of 1

S

Variable Teillastfahrweise durch mehrteiligen Verdichter bei Gasturbinen

: Dr. Steffen Skreba, DE-Muehlheim; Hajrudin Ceric, DE-Muehlheim; Stephan S

Muehlheim; Stefan Dahlke, DE-Muehlheim; Dieter Minninger, DE-Muehlheim DE-Muehlheim; Uwe Gruschka, DE-Muehlheim; Dr. V

Idee chmidt, DE-

                                                ; Thomas Matern, olker Vosberg, DE-Muehlheim; Matthias Heue, DE-Muehlheim; Dr. Axel Schaberg, DE-Muehlheim; Roger Waldinger, DE-Muehlheim;

sgelegt. Bei dann nicht mehr im

  kann der rung darueber

                           in Abb. 1 schematisch der Teilverdichter (1 und 2) fluchtend angebracht und koennen en) ind dabei auf nenstufen sind im

                                                      etrieben. Fuer es Rotors abgekuppelt und mechanisch fixiert. Dadurch wird die (N+1) Laufschaufel zur ersten rotierenden Laufschaufel, wodurch entsprechend weniger lumenstrom gefoerdert wird. Das Druckverhaeltnis sinkt und damit die Gasturbinenleistung. och arbeitet der Restverdichter im optimalen Arbeitsbereich. Hierdurch koennen tiefere Teillastbetriebspunkte des Verdichters realisiert werden, bzw. die bisherigen Teillastbetriebspunkte mit einem besseren Wirkungsgrad gefahren werden.

Abb. 1:

Dr. Bernd Stoecker, DE-Muehlheim; Martin Lenze, DE-Muehlheim

Verdichter von Gasturbinen (GT) sind ueblicherweise auf einen Volllastpunkt au Teillastbetrieb wird der Verdichtermassenstrom verringert, so dass der Verdichter optimalen Bereich arbeitet.

Bisher wurde das Problem mittels verstellbarer Leitschaufeln geloest. Mit Hilfe dieser Massenstrom bis zu einer Minimalstellung verringert...