Browse Prior Art Database

Skalierbare Ruecksetzeinrichtung fuer Automobilelektronik

IP.com Disclosure Number: IPCOM000131666D
Original Publication Date: 2005-Dec-10
Included in the Prior Art Database: 2005-Dec-10
Document File: 1 page(s) / 19K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Heutige Kraftfahrzeuge sind mit einer Vielzahl an vernetzten elektronischen Einrichtungen ausgeruestet. Diese werden oftmals durch den Anwender selbst parametrisiert. Dies sind beispielsweise die Komforteinstellungen der Sitze, die Klimaanlage, Fahrwerks- und Getriebeeinstellungen, Navigation und Unterhaltungselektronik. Die Bedienung und Einstellung der jeweiligen Funktionen erfolgt dabei oftmals nicht mehr getrennt ueber einen eigens dafuer vorgesehenen Einsteller am jeweiligen Geraet, sondern mittels Multifunktionsbedienelementen oder Multifunktionsdisplays. In einem Fehlerfall beispielsweise in der Software oder in einem Konfliktfall von Software und Parametern koennen somit alle durch das jeweilige Multifunktionsbedienelement gesteuerten Geraete ausfallen bzw. nicht weiter gesteuert werden. Zudem ist es zumeist dem Anwender nicht moeglich, einen solchen Fehlerfall selbst zu beheben. Der Anwender ist gezwungen, sich in einer Fachwerkstatt helfen zu lassen.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 59% of the total text.

Page 1 of 1

S

Skalierbare Ruecksetzeinrichtung fuer Automobilelektronik

Idee: Dr. Alfred Pohl, AT-Wien; Herbert Haunschmid, AT-Wien

Heutige Kraftfahrzeuge sind mit einer Vielzahl an vernetzten elektronischen Einrichtungen ausgeruestet. Diese werden oftmals durch den Anwender selbst parametrisiert. Dies sind beispielsweise die Komforteinstellungen der Sitze, die Klimaanlage, Fahrwerks- und Getriebeeinstellungen, Navigation und Unterhaltungselektronik. Die Bedienung und Einstellung der jeweiligen Funktionen erfolgt dabei oftmals nicht mehr getrennt ueber einen eigens dafuer vorgesehenen Einsteller am jeweiligen Geraet, sondern mittels Multifunktionsbedienelementen oder Multifunktionsdisplays. In einem Fehlerfall beispielsweise in der Software oder in einem Konfliktfall von Software und Parametern koennen somit alle durch das jeweilige Multifunktionsbedienelement gesteuerten Geraete ausfallen bzw. nicht weiter gesteuert werden. Zudem ist es zumeist dem Anwender nicht moeglich, einen solchen Fehlerfall selbst zu beheben. Der Anwender ist gezwungen, sich in einer Fachwerkstatt helfen zu lassen.

Die Idee besteht nun darin, in einem solchen Multifunktionsbedienelement eine Ruecksetztaste vorzusehen, mit der es dem Anwender moeglich gemacht wird, alle Einstellungen auf einen bestimmten Stand wieder zurueckzusetzen. Dies koennen beispielsweise die Einstellungen vom Auslieferungszustand sein oder aber auch andere Standardeinstellungen (Default Settings) wie beispielsweise die zuletzt...