Browse Prior Art Database

Anordnung zur sicheren und gezielten Ausloesung einer Schmelzsicherung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000131944D
Published in the IP.com Journal: Volume 5 Issue 12A (2005-12-25)
Included in the Prior Art Database: 2005-Dec-25
Document File: 2 page(s) / 34K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In der Signalisierungstechnik, speziell in der Eisenbahnsicherungstechnik, wird der Stromfluss in Betriebsmitteln oft als „Rueckkanal“ genutzt, um die Funktionstuechtigkeit der Betriebsmittel zu signalisieren. Dies kommt z.B. zur Anwendung bei einer Signallampe, welche leuchtet, wenn Strom fliesst aber defekt ist, wenn sie nicht leuchtet, da kein Strom fliesst. Fuer elektronische Betriebsmittel ist es wuenschenswert dieses ebenso einfach und sicher zu handhaben. Besonders angestrebt wird hier eine nicht umkehrbare Speicherung des Betriebszustands „defekt“. Gefordert ist ein Bauteil, das einen Stromkreis permanent unterbrechen kann, wie beispielsweise eine Schmelzsicherung. Problematisch ist die gezielte Unterbrechung auf Anforderung, da das Mehrfache des Sicherungsstromes aufgebracht werden muss, um eine Sicherung gezielt abschmelzen zu lassen. Gleichzeitig soll der Sicherungsnennstrom moeglichst hoch angesetzt werden, um im ausfallfreien Zustand ein faelschliches Ausloesen zu vermeiden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 2

S

Anordnung zur sicheren und gezielten Ausloesung einer Schmelzsicherung

Idee: Kay Koester, DE-Berlin; Wolfgang Roehl, DE-Berlin; Michael Beutling, DE-Berlin; Jens

Colberg, DE-Berlin

In der Signalisierungstechnik, speziell in der Eisenbahnsicherungstechnik, wird der Stromfluss in Betriebsmitteln oft als "Rueckkanal" genutzt, um die Funktionstuechtigkeit der Betriebsmittel zu signalisieren. Dies kommt z.B. zur Anwendung bei einer Signallampe, welche leuchtet, wenn Strom fliesst aber defekt ist, wenn sie nicht leuchtet, da kein Strom fliesst. Fuer elektronische Betriebsmittel ist es wuenschenswert dieses ebenso einfach und sicher zu handhaben. Besonders angestrebt wird hier eine nicht umkehrbare Speicherung des Betriebszustands "defekt".

Gefordert ist ein Bauteil, das einen Stromkreis permanent unterbrechen kann, wie beispielsweise eine Schmelzsicherung. Problematisch ist die gezielte Unterbrechung auf Anforderung, da das Mehrfache des Sicherungsstromes aufgebracht werden muss, um eine Sicherung gezielt abschmelzen zu lassen. Gleichzeitig soll der Sicherungsnennstrom moeglichst hoch angesetzt werden, um im ausfallfreien Zustand ein faelschliches Ausloesen zu vermeiden.

Abb. 1 zeigt beispielhaft eine Schaltung, wie sie bisher verwendet wird. VAC ist dabei eine Wechselspannungsquelle, RV stellt die Zusammenfassung der Innenwiderstaende und Leitungswiderstaende dar und R ist der Verbraucher, dessen Funktionstuechtigkeit signalisiert werden soll und auf Anforderung getrennt werden soll. S ist ein Kontakt der sich bei Versagen von R schliesst und erst wieder oeffnet wenn die Sicherung F ausgeloest hat. Der Kurz...