Browse Prior Art Database

Inhalationszusatzgeraet fuer Trockner

IP.com Disclosure Number: IPCOM000144881D
Published in the IP.com Journal: Volume 7 Issue 1B (2007-02-10)
Included in the Prior Art Database: 2007-Feb-10
Document File: 1 page(s) / 19K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zur positiven Beeinflussung der Kaufentscheidung eines Kunden fuer einen Trockner, besteht die Moeglichkeit, dem Trockner Zusatznutzen hinzuzufuegen, um eventuelle Kaufhemmnisse wie hoher Energiebedarf, moegliche Waeschebeschaedigung oder Preis zu mindern. Daher wird im Folgenden vorgeschlagen, den Trockner um eine Funktion als Inhalationsbasisgeraet zu erweitern. Zu diesem Zweck wird die von der Heizung des Trockners erzeugte heisse Luft ueber einen Auslass zum eigentlichen Inhalationsgeraet gefuehrt. Dies kann ueber einen in der Tuer angebrachten Stutzen erfolgen. Ein Ventil oeffnet sich z.B. ueber einen Bajonettverschluss. Dies erfolgt beispielsweise beim Anbringen der uebrigen Inhalationskomponenten, welche aus einem Speicherbehaelter fuer die Inhalationsfluessigkeit und einem flexiblen Schlauch mit Mundstueck bestehen. Damit die trockene Luft nicht in Richtung des Kondensators oder der Abluftschlauchs geleitet wird und sich somit bei einem Kondensationstrockner im Ansaugbereich eine Klappe oeffnet, kann ein Umschalter am Trockner eingesetzt werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 79% of the total text.

Page 1 of 1

BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE GMBH

Inhalationszusatzgeraet fuer Trockner

Idee: Guenter Steffens, DE-Berlin

Zur positiven Beeinflussung der Kaufentscheidung eines Kunden fuer einen Trockner, besteht die Moeglichkeit, dem Trockner Zusatznutzen hinzuzufuegen, um eventuelle Kaufhemmnisse wie hoher Energiebedarf, moegliche Waeschebeschaedigung oder Preis zu mindern.

Daher wird im Folgenden vorgeschlagen, den Trockner um eine Funktion als Inhalationsbasisgeraet zu erweitern. Zu diesem Zweck wird die von der Heizung des Trockners erzeugte heisse Luft ueber einen Auslass zum eigentlichen Inhalationsgeraet gefuehrt. Dies kann ueber einen in der Tuer angebrachten Stutzen erfolgen. Ein Ventil oeffnet sich z.B. ueber einen Bajonettverschluss. Dies erfolgt beispielsweise beim Anbringen der uebrigen Inhalationskomponenten, welche aus einem Speicherbehaelter fuer die Inhalationsfluessigkeit und einem flexiblen Schlauch mit Mundstueck bestehen. Damit die trockene Luft nicht in Richtung des Kondensators oder der Abluftschlauchs geleitet wird und sich somit bei einem Kondensationstrockner im Ansaugbereich eine Klappe oeffnet, kann ein Umschalter am Trockner eingesetzt werden.

In einem Ausfuehrungsbeispiel erfolgt die Wahl des Inhalationsprogramms durch das Einschalten des Trockners und durch Waehlen der entsprechenden Taste fuer die Inhalation an der Blende d...