Browse Prior Art Database

Lateralhalter mit HSE-Kammer

IP.com Disclosure Number: IPCOM000145178D
Original Publication Date: 2007-Feb-10
Included in the Prior Art Database: 2007-Feb-10
Document File: 3 page(s) / 95K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Roentgeneinrichtungen werden in der Regel mit einer Belichtungsautomatik betrieben. Diese stellt den Roentgenstrahler ab, sobald die Messkammer der Belichtungsautomatik, die erforderliche Dosis fuer eine optimale Belichtung des Roentgenfilms erhaelt. Aufgrund der Belichtungsautomatik koennen Strahlenueberexpositionen verhindert werden und sind deswegen als Standard von Roentgeneinrichtungen festgelegt. Bei freien Aufnahmen sowie bei mobilen Roentgendetektoren wird eine Belichtungsautomatik nicht eingesetzt, da sie noch nicht technisch verfuegbar ist. D.h. Roentgenbilder des Koerperstammes koennen nicht mit mobilen Roentgendetektoren aufgenommen werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 1 of 3

S

Lateralhalter mit HSE-Kammer

Idee: Thomas Schmitt, DE-Forchheim

Roentgeneinrichtungen werden in der Regel mit einer Belichtungsautomatik betrieben. Diese stellt den Roentgenstrahler ab, sobald die Messkammer der Belichtungsautomatik, die erforderliche Dosis fuer eine optimale Belichtung des Roentgenfilms erhaelt. Aufgrund der Belichtungsautomatik koennen Strahlenueberexpositionen verhindert werden und sind deswegen als Standard von Roentgeneinrichtungen festgelegt. Bei freien Aufnahmen sowie bei mobilen Roentgendetektoren wird eine Belichtungsautomatik nicht eingesetzt, da sie noch nicht technisch verfuegbar ist. D.h. Roentgenbilder des Koerperstammes koennen nicht mit mobilen Roentgendetektoren aufgenommen werden.

Bisher werden die Aufnahmen des Koerperstammes mithilfe von Spezialgeraeten oder mit einer im Roentgentisch befindlichen Katapultrasterlade erstellt. Letzteres ist ein sehr aufwaendiges Verfahren und kann zudem sehr schmerzhaft fuer den Patienten sein. Daher wird vorgeschlagen an einem z.B. lateralen Detektorhalter bzw. fahrbaren Detektor eine HSE-Kammer (HSE: Halbleiter- Strahlungsempfaenger) anzuordnen. Die Anordnung der HSE-Kammer erfolgt einfach oder mehrfach. Zudem ist eine automatische Erkennung der HSE-Position moeglich. Bei der mobilen Anordnung der HSE-Kammer wird der Halter fuer die Spannungsversorgung und Signaluebertragung an ein Kabel angeschlossen. Als moegliche Alternative zur Spannungsversorgung wird vorgeschlagen, eine Batterie in den Halter einzubauen sowie die Signaluebertragung ueber Funk (z.B. Wireless Fidelity, Bluetooth) zu realisieren. Schliesslich erkennt der Detektor den HSE-Halter und waehlt die Messkammer an, die abhaengig von dem Organprogramm benoetigt wird. Die Halbleiter- Stra...