Browse Prior Art Database

Koordinierter Betrieb einer WZM und eines Industrieroboters ueber eine NC-HW mit getrennten Kanaelen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000146189D
Published in the IP.com Journal: Volume 7 Issue 2B (2007-03-10)
Included in the Prior Art Database: 2007-Mar-10
Document File: 2 page(s) / 214K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zum effizienten Betrieb von Werkzeugmaschinen (WZM) kommen heute haeufig Roboter fuer unterstuetzende Aufgaben zum Einsatz, wie beispielsweise in roboterunterstuetzten Fertigungszellen zum Be- und Entladen von Werkstuecken, fuer den Werkzeugwechsel oder die Werkstueckumsetzung und Werkstueckumspannung. Derzeit sind zur Programmierung mehrere unabhaengige Systeme sowie spezialisierte Fachkraefte erforderlich. Eine Synchronisation von Werkzeugmaschine und Industrieroboter (IR) gestaltet sich dadurch kompliziert.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 85% of the total text.

Page 1 of 2

Koordinierter Betrieb einer WZM und eines Industrieroboters ueber eine NC- HW mit getrennten Kanaelen

Zum effizienten Betrieb von Werkzeugmaschinen (WZM) kommen heute haeufig Roboter fuer unterstuetzende Aufgaben zum Einsatz, wie beispielsweise in roboterunterstuetzten Fertigungszellen zum Be- und Entladen von Werkstuecken, fuer den Werkzeugwechsel oder die Werkstueckumsetzung und Werkstueckumspannung. Derzeit sind zur Programmierung mehrere unabhaengige Systeme sowie spezialisierte Fachkraefte erforderlich. Eine Synchronisation von Werkzeugmaschine und Industrieroboter (IR) gestaltet sich dadurch kompliziert.

Um einen koordinierten Betrieb zu ermoeglichen, werden derzeit die Aktionen des Roboters ueber die NC (Numerical Control) bzw. PLC (Programmable Logic Controller) der jeweiligen Werkzeugmaschine initiiert. Der Roboter verfuegt dabei ueber eine eigene Steuerung. Ist die Aktion des Roboters ausgefuehrt, so kann die Werkzeugmaschine weiterarbeiten (siehe Abb. 1). Eine gemeinsame koordinierte Verfahrbewegung von Werkzeugmaschine und Roboter ist bislang nicht moeglich.

Vorschlagsgemaess werden Werkzeugmaschine und Roboter ueber eine Steuerungsplattform (NC) in getrennten Kanaelen gefahren (siehe Abb. 2). Damit ist eine optimale Koordination der Aktionen und Verfahrbewegungen von Werkzeugmaschine und Roboter moeglich. Besonders effizient gestal...