Browse Prior Art Database

Automatische Bild-/Videouebertragung von mobilen Endgeraeten zur Personenabsicherung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000146943D
Original Publication Date: 2007-Mar-25
Included in the Prior Art Database: 2007-Mar-25
Document File: 1 page(s) / 19K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zur Absicherung von Einzelarbeitsplaetzen werden im Rahmen einer berufsgenossenschaftlichen Richtlinie spezielle mobile Endgeraete eingesetzt, die von den zu ueberwachenden Personen getragen werden. Diese Endgeraete reagieren mittels einer speziellen Sensorik auf Lageaenderungen, Beschleunigungen oder auch Bewegungslosigkeit der ueberwachten Person und alarmieren bei Bedarf eine Notrufzentrale. Zur Ermittlung des Aufenthaltsortes der ueberwachten Person dient einerseits die Sprachverbindung zur ueberwachten Person sowie optional ein Positionierungssystem. Eine derartige Ortsbestimmung ist jedoch problembehaftet, wenn die ueberwachte Person nicht in der Lage ist zu sprechen oder die Ortungsgenauigkeit nicht ausreichend ist.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 81% of the total text.

Page 1 of 1

Automatische Bild-/Videouebertragung von mobilen Endgeraeten zur Personenabsicherung

Idee: Jochen Trippe, DE-Paderborn; Hans-Juergen Hauschild, DE-Paderborn, Joerg Littmann, DE-
Paderborn

Zur Absicherung von Einzelarbeitsplaetzen werden im Rahmen einer berufsgenossenschaftlichen Richtlinie spezielle mobile Endgeraete eingesetzt, die von den zu ueberwachenden Personen getragen werden. Diese Endgeraete reagieren mittels einer speziellen Sensorik auf Lageaenderungen, Beschleunigungen oder auch Bewegungslosigkeit der ueberwachten Person und alarmieren bei Bedarf eine Notrufzentrale. Zur Ermittlung des Aufenthaltsortes der ueberwachten Person dient einerseits die Sprachverbindung zur ueberwachten Person sowie optional ein Positionierungssystem. Eine derartige Ortsbestimmung ist jedoch problembehaftet, wenn die ueberwachte Person nicht in der Lage ist zu sprechen oder die Ortungsgenauigkeit nicht ausreichend ist.

Daher wird vorgeschlagen, ein derartiges mobiles Endgeraet um eine Kamera zu ergaenzen, die im Notfall wiederholend Bilder/Videos der Umgebung an die Notrufzentrale sendet. Diese Kamera wird von der Sensorik im Alarmfall aktiviert. Die von der Kamera produzierten Bilder/Videos werden in der Notrufzentrale angezeigt und koennen optional auch an mobile Endgeraete von Hilfskraeften gesendet werden.

Dank der vorgeschlagenen Loesung koennen neben...