Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Integriertes elektrodynamisch betriebenes Magnetruehrer-Heizelement und batterieloses Sensorsystem

IP.com Disclosure Number: IPCOM000165544D
Original Publication Date: 2008-Jan-10
Included in the Prior Art Database: 2008-Jan-10
Document File: 1 page(s) / 28K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Viele Hersteller von Magnetruehrern bieten separate Thermometer an. Nachteilig bei den auf dem Markt erhaeltlichen Geraeten ist, dass die Thermometer als separates Element in den Ruehrbehaelter eingetaucht werden, waehrend sich das Magnetruehrstaebchen bereits in der Probe befindet. Alle heute verfuegbaren Systeme bieten keine Moeglichkeit, die Temperatur der Probe direkt mit dem Ruehrmagneten zu messen. Die zu messende Temperatur wurde beispielhaft benannt, Druck, Beschleunigung, Fliehkraft, Viskositaet und pH-Werte koennen ebenfalls gemessen werden. Daher wird im Folgenden vorgeschlagen, den Ruehrmagneten mit einem Sensor auszustatten. Anschliessend kann der Messwert mittels drahtloser Uebertragungstechnik an ein System zur Messwertaufnahme uebermittelt werden. Zudem kann der Ruehrmagnet mit einem RFID-Chip (Radio Frequency Identification) kombiniert werden. Klassische RFID-Systeme erzeugen lokal begrenzte elektromagnetische Felder, wodurch der RFID-Chip mit Energie versorgt wird. Zudem ist das Uebermitteln von Datentelegrammen somit moeglich. Eine weitere Moeglichkeit sind Systeme, die z.B. Bewegungsenergie ueber ein elektrodynamisches oder piezoelektrisches Verfahren nutzen. Das magnetische Feld zum Betrieb des Ruehrmagneten mit RFID-Chip und Sensor kann dem Erregerfeld zur Rotation ueberlagert werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 60% of the total text.

Page 1 of 1

Integriertes elektrodynamisch betriebenes Magnetruehrer-Heizelement und batterieloses Sensorsystem

Idee: Dr. Bernd Burchardt, DE-Berlin

Viele Hersteller von Magnetruehrern bieten separate Thermometer an. Nachteilig bei den auf dem Markt erhaeltlichen Geraeten ist, dass die Thermometer als separates Element in den Ruehrbehaelter eingetaucht werden, waehrend sich das Magnetruehrstaebchen bereits in der Probe befindet. Alle heute verfuegbaren Systeme bieten keine Moeglichkeit, die Temperatur der Probe direkt mit dem Ruehrmagneten zu messen. Die zu messende Temperatur wurde beispielhaft benannt, Druck, Beschleunigung, Fliehkraft, Viskositaet und pH-Werte koennen ebenfalls gemessen werden.

Daher wird im Folgenden vorgeschlagen, den Ruehrmagneten mit einem Sensor auszustatten. Anschliessend kann der Messwert mittels drahtloser Uebertragungstechnik an ein System zur Messwertaufnahme uebermittelt werden. Zudem kann der Ruehrmagnet mit einem RFID-Chip (Radio Frequency Identification) kombiniert werden. Klassische RFID-Systeme erzeugen lokal begrenzte elektromagnetische Felder, wodurch der RFID-Chip mit Energie versorgt wird. Zudem ist das Uebermitteln von Datentelegrammen somit moeglich. Eine weitere Moeglichkeit sind Systeme, die z.B. Bewegungsenergie ueber ein elektrodynamisches oder piezoelektrisches Verfahren nutzen. Das magnetische Feld zum Betrieb...