Browse Prior Art Database

Kontextsensitive Eingabe von Sprachbefehlen bei Steuerungen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000167632D
Published in the IP.com Journal: Volume 8 Issue 3A (2008-03-11)
Included in the Prior Art Database: 2008-Mar-11
Document File: 2 page(s) / 84K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Um Verfahrbewegungen, z.B. von Maschinen oder Handhabungsgeraeten, steuern zu koennen, werden Steuerungs-Programme eingesetzt. Insbesondere ist dies bei CNC-Steuerungen der Fall (CNC: Computerized Numerical Control). Die Programme werden ueblicherweise direkt ueber eine Bedienoberflaeche eingegeben. Bei modernen CNC-Steuerungen werden lesbare mnemonische Sprachbefehle eingesetzt, z.B. bedeutet der Befehl „SPOS=100“ die exakte Positionierung der Bearbeitungsspindel in einem Winkel von 100 Grad. Die direkte Eingabe des Sprachbefehls an der CNC-Steuerung erfordert eine genaue Kenntnis der Syntax des Sprachbefehls, was dazu fuehren kann, dass ungeuebte Programmierer die Dokumentation zur Hand nehmen muessen. Des Weiteren muessen fuer die Sprachbefehle ueblicherweise viele Zeichen eingegeben werden, was sich als unvorteilhaft bezueglich der in den CNC-Steuerungen integrierten Eingabetastaturen erweist.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 1 of 2

Kontextsensitive Eingabe von Sprachbefehlen bei Steuerungen

Um Verfahrbewegungen, z.B. von Maschinen oder Handhabungsgeraeten, steuern zu koennen, werden Steuerungs-Programme eingesetzt. Insbesondere ist dies bei CNC-Steuerungen der Fall (CNC: Computerized Numerical Control). Die Programme werden ueblicherweise direkt ueber eine Bedienoberflaeche eingegeben. Bei modernen CNC-Steuerungen werden lesbare mnemonische Sprachbefehle eingesetzt, z.B. bedeutet der Befehl "SPOS=100" die exakte Positionierung der Bearbeitungsspindel in einem Winkel von 100 Grad. Die direkte Eingabe des Sprachbefehls an der CNC-Steuerung erfordert eine genaue Kenntnis der Syntax des Sprachbefehls, was dazu fuehren kann, dass ungeuebte Programmierer die Dokumentation zur Hand nehmen muessen. Des Weiteren muessen fuer die Sprachbefehle ueblicherweise viele Zeichen eingegeben werden, was sich als unvorteilhaft bezueglich der in den CNC-Steuerungen integrierten Eingabetastaturen erweist.

Es wird daher eine neuartige Loesung vorgeschlagen, bei der die Eingabe von mnemonischen Sprachbefehlen durch eine kontextsensitive Eingabehilfe unterstuetzt wird. Die Eingabehilfe wird im Teilprogramm-Editor der CNC-Steuerung implementiert. Der Programmierer gibt ueber die integrierte CNC-Tastatur einen Buchstaben ein. Der Buchstabe erscheint im Editor und gleichzeitig wird ein Pull- down-Menue im Editor geoeffnet (s. Abbildung 1). Der Programmierer kann anschliessend mittels der Richtungstasten der CNC-Tastatur den gewuenschten Sprachbefehl auswaehl...