Browse Prior Art Database

Fingerabdruckerkennung bei Multitouch-Screens zur Benutzerdifferenzierung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000174718D
Published in the IP.com Journal: Volume 8 Issue 10A (2008-10-13)
Included in the Prior Art Database: 2008-Oct-13
Document File: 1 page(s) / 22K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Durch die Benutzung von Multitouch-Screens entstehen neue Moeglichkeiten der Computernutzung. Aus Sicherheitsgruenden ist es oft notwendig, dass das System einzelne Bedienaktionen den verschiedenen Benutzern eindeutig zuordnen kann. Bislang durfte immer nur ein angemeldeter Benutzer am jeweiligen System arbeiten. Sollte diese Richtlinie auf Vertrauensbasis dieses Benutzers nicht eingehalten werden, koennen bestehende Sicherheitsanforderungen nicht erfuellt werden. Im Folgenden wird eine neuartige Loesung vorgeschlagen, die durch die Einfuehrung eines Multitouch-Screens die gleichzeitige Nutzung ein und des selben Systems durch verschiedene Benutzer ermoeglicht. Die Bedienung von Multitouch-Screens erfolgt ohne Maus oder sonstige Eingabegeraete, allein anhand von Beruehrung des Bildschirms mit den Fingern eines oder mehrerer Benutzer. Bei der Beruehrung des Bildschirms kann das System die Fingerabdruecke der Benutzer erkennen und mit hinterlegten Benutzerdaten verknuepfen. Bedienaktionen koennen also nun den jeweiligen Nutzern zugeordnet werden. Es ist nicht mehr noetig, dass sich ein einzelner Benutzer an einem System anmeldet.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 1

Fingerabdruckerkennung bei Multitouch-Screens zur Benutzerdifferenzierung

Idee: Thomas Gossler, DE-Erlangen; Marion Hellinger, DE-Erlangen; Holger Dresel, DE-Erlangen;
Dr. Sebastian Schmidt, DE-Erlangen, Andreas Grimme, DE-Erlangen

Durch die Benutzung von Multitouch-Screens entstehen neue Moeglichkeiten der Computernutzung. Aus Sicherheitsgruenden ist es oft notwendig, dass das System einzelne Bedienaktionen den verschiedenen Benutzern eindeutig zuordnen kann. Bislang durfte immer nur ein angemeldeter Benutzer am jeweiligen System arbeiten. Sollte diese Richtlinie auf Vertrauensbasis dieses Benutzers nicht eingehalten werden, koennen bestehende Sicherheitsanforderungen nicht erfuellt werden.

Im Folgenden wird eine neuartige Loesung vorgeschlagen, die durch die Einfuehrung eines Multitouch-Screens die gleichzeitige Nutzung ein und des selben Systems durch verschiedene Benutzer ermoeglicht. Die Bedienung von Multitouch-Screens erfolgt ohne Maus oder sonstige Eingabegeraete, allein anhand von Beruehrung des Bildschirms mit den Fingern eines oder mehrerer Benutzer. Bei der Beruehrung des Bildschirms kann das System die Fingerabdruecke der Benutzer erkennen und mit hinterlegten Benutzerdaten verknuepfen. Bedienaktionen koennen also nun den jeweiligen Nutzern zugeordnet werden. Es ist nicht mehr noetig, dass sich ein einzelner Benutzer an einem System anmeldet.

Fuer die Realisierung dieser Loesung werden in einer Datenbank die Fingerabdruecke zusammen mit den Benutzerdaten und den jeweiligen Benutzerrechten hinterlegt. Die ausgefuehrten Benutzeraktionen koennen dann zusammen mit den Benutzerdaten gespeichert werden, so dass im Nachhinein einzelne Aktionen den jeweiligen Benutzern zugeordnet werden koennen. Bestimmte Aktionen koennen nur mit bestehender Berechtigung durchgefuehrt werden, diese Berechtigung kann nun unmittelbar vom System ueberprueft werden. Der Touch-Screen kann entweder auf der gesamten Flaeche mit der Faehigkeit der Fingerabdruckerkennung versehen sein, oder nur auf einem fuer die Benutzung besonders relevanten Teil des Displays. Die Fingerabdruckerkennung kann u...