Browse Prior Art Database

Lastabhaengiger Betriebsstundenzaehler

IP.com Disclosure Number: IPCOM000174719D
Published in the IP.com Journal: Volume 8 Issue 10A (2008-10-13)
Included in the Prior Art Database: 2008-Oct-13
Document File: 2 page(s) / 24K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Moderne Schaltgeraete verfuegen haeufig ueber integrierte Betriebsstundenzaehler, um die Betriebsdauer von angeschlossenen Geraeten zu ueberwachen. Insbesondere fuer Elektromotoren koennen dadurch, basierend auf dieser Betriebsstundenzaehlung, Aussagen ueber die wahrscheinliche Restlebensdauer getroffen werden, um daraus folgend einen evt. notwendigen Austausch dieses Motors zu veranlassen. Derzeitig verwendete Betriebsstundenzaehler koennen dabei lediglich Aussagen darueber treffen, wie lange ein Motor an- bzw. abgeschaltet war. Sie geben keine Auskunft darueber, wie lange ein Motor in einem bestimmten Lastbereich betrieben wurde. Basierend auf dieser Betriebsstundenzaehlung und/oder Erfahrungswerten planen Anlagenbetreiber den Austausch von Motoren.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 55% of the total text.

Page 1 of 2

Lastabhaengiger Betriebsstundenzaehler

Idee: Gordon Schumann, DE-Nuernberg; Bernhard Neumann, DE-Nuernberg

Moderne Schaltgeraete verfuegen haeufig ueber integrierte Betriebsstundenzaehler, um die Betriebsdauer von angeschlossenen Geraeten zu ueberwachen. Insbesondere fuer Elektromotoren koennen dadurch, basierend auf dieser Betriebsstundenzaehlung, Aussagen ueber die wahrscheinliche Restlebensdauer getroffen werden, um daraus folgend einen evt. notwendigen Austausch dieses Motors zu veranlassen. Derzeitig verwendete Betriebsstundenzaehler koennen dabei lediglich Aussagen darueber treffen, wie lange ein Motor an- bzw. abgeschaltet war. Sie geben keine Auskunft darueber, wie lange ein Motor in einem bestimmten Lastbereich betrieben wurde. Basierend auf dieser Betriebsstundenzaehlung und/oder Erfahrungswerten planen Anlagenbetreiber den Austausch von Motoren.

Im Folgenden wird ein neuartiger Betriebstundenzaehler vorgestellt, welcher zusaetzlich strom- und/oder leistungsbasierte Messdaten verwendet, um zu erfassen, wie lange ein Motor in welchem Lastbereich betrieben wurde. Hierbei wird, abhaengig von der Motorgroesse, der Strom- bzw. Leistungsbereich eines Motors in beliebig grosse Abschnitte unterteilt (quantitisiert) und die gezaehlten Betriebsstunden werden immer dem jeweiligen Lastbereich zugeordnet d.h. fuer jeden Lastbereich separat gezaehl...