Browse Prior Art Database

Befestigungsspanner nach dem Prinzip der schiefen Ebene

IP.com Disclosure Number: IPCOM000175659D
Original Publication Date: 2008-Nov-10
Included in the Prior Art Database: 2008-Nov-10
Document File: 3 page(s) / 213K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zur Bedienung und Beobachtung von Maschinen und Anlagen werden HMI-Geraete (HMI: Human Machine Interface) eingesetzt, welche aufgrund unterschiedlicher Einsatzgebiete verschiedenen Anforderungen in Bezug auf Robustheit und Ruettelfestigkeit genuegen muessen. Ueblicherweise werden die HMI-Geraete in Ausschnitte von Schaltschranktueren eingebaut und mit Hilfe von Metallspannern befestigt. Dabei wird eine Schraube in den Metallspanner eingedreht, welche gegen die Rueckseite der Schaltschranktuer drueckt und eine Kraft in entgegengesetzter Richtung auf den Metallspanner und somit auf das HMI-Gehaeuse ausuebt. Die bisher verwendeten Metallspanner sowie die Halterung des HMI-Geraets auf der Rueckseite der Schaltschranktuer sind in Abbildung 1 illustriert. Der Nachteil dieser Loesung ist, dass es beim Anziehen der Schraube im Metallspanner oft zu einer Ueberschreitung des Anzugsdrehmoments kommt, was im Laufe der Zeit zur Rissbildung und zum Bruch des HMI-Gehaeuses fuehrt.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 1 of 3

Befestigungsspanner nach dem Prinzip der schiefen Ebene

Idee: Gennadij Drehmann, DE-Amberg

Zur Bedienung und Beobachtung von Maschinen und Anlagen werden HMI-Geraete (HMI: Human Machine Interface) eingesetzt, welche aufgrund unterschiedlicher Einsatzgebiete verschiedenen Anforderungen in Bezug auf Robustheit und Ruettelfestigkeit genuegen muessen. Ueblicherweise werden die HMI-Geraete in Ausschnitte von Schaltschranktueren eingebaut und mit Hilfe von Metallspannern befestigt. Dabei wird eine Schraube in den Metallspanner eingedreht, welche gegen die Rueckseite der Schaltschranktuer drueckt und eine Kraft in entgegengesetzter Richtung auf den Metallspanner und somit auf das HMI-Gehaeuse ausuebt. Die bisher verwendeten Metallspanner sowie die Halterung des HMI-Geraets auf der Rueckseite der Schaltschranktuer sind in Abbildung 1 illustriert. Der Nachteil dieser Loesung ist, dass es beim Anziehen der Schraube im Metallspanner oft zu einer Ueberschreitung des Anzugsdrehmoments kommt, was im Laufe der Zeit zur Rissbildung und zum Bruch des HMI-Gehaeuses fuehrt.

Daher wird vorgeschlagen, fuer die Befestigung von HMI-Geraeten einen Befestigungsspanner nach dem Prinzip der schiefen Ebene zu verwenden. Der ideengemaesse Spanner besteht aus zwei Teilen (siehe Abbildung 2). Durch eine horizontale Verschiebung des ersten Teils (Teil 1) gegen das zweite Teil (Teil 2) wird eine Kraft erzeugt, die durch die Haken des zweiten Teils auf das Gehaeuse uebertragen wird (siehe Abbildung 3). Durch den Befestigungsspanner wird das Gehaeuse des HMI- Geraets m...