Browse Prior Art Database

Vereinigung von Lichtmaschine und Wasserpumpe in Fahrzeugen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000177705D
Publication Date: 2008-Dec-27
Document File: 1 page(s) / 27K

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

Related People

Jakob Marquard: CONTACT

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 67% of the total text.

Page 1 of 1

Vereinigung von Lichtmaschine und Wasserpumpe in Fahrzeugen

Bei Fahrzeugen mit Hybridantrieb existieren Modelle, welche die bei Fahrten anfallende Bremsenergie nutzen, um die Akkumulatoren des Systems aufzuladen. Diese Energie steht dem System daraufhin zur weiteren Nutzung zur Verfuegung. Es ist sicherzustellen, dass die Akkumulatoren in Systemen mit Bremsrueckgewinnung in jedem Fahrzustand mit Strom versorgt werden koennen. Des Weiteren spielt bei der Konstruktion von Fahrzeugen das Gewicht eine entscheidende Rolle, beispielsweise beim Kraftstoff-/Energieverbrauch des Fahrzeuges.

Im Folgenden wird eine Idee vorgestellt, die in einer einfachen Ausfuehrung sowohl die Versorgung der Akkumulatoren in allen Fahrzustaenden sicherstellt als auch das gesamte System mit resultierender Kosten- und Gewichtseinsparung vereinfacht. Es wird vorgeschlagen, anstelle einer herkoemmlichen Lichtmaschine die Wasserpumpe mit der Lichtmaschine in Fahrzeugen zu vereinigen. Hierbei fungiert die Lichtmaschine als Notstromaggregat, das in bestimmten kritischen Fahrsituationen, wie beispielsweise Stau, die Akkumulatoren mit Strom versorgt. Die herkoemmliche Lichtmaschine findet keinen weiteren Einsatz und faellt weg. Der neuartige Aufbau besteht aus einer Lichtmaschine, die auf der Achse ausserhalb der Wasserpumpe angebracht wird. Es ist ausreichend, die Lichtmaschine auf eine Minimalkapazitaet auszulegen. Im Normalbetrieb laeuft die Lichtmaschine...